Uni­ver­si­tät Bay­reuth ist best­platz­ier­te deut­sche Uni beim „Natu­re Index Young Universities“

Logo der Universität Bayreuth

Im kürz­lich ver­öf­fent­lich­ten „Natu­re Index“ der „Lea­ding 150 Young Uni­ver­si­ties“ erzielt die Uni­ver­si­tät Bay­reuth den welt­weit 19. Platz. Sie belegt damit den Spit­zen­platz der geli­ste­ten deut­schen jun­gen Universitäten.

Im neu­en Ran­king spie­gelt sich die For­schungs­stär­ke der Uni­ver­si­tät Bay­reuth deut­lich wider: Ins­ge­samt belegt sie welt­weit Platz 19. Fächer­be­zo­gen steht sie noch bes­ser da: Die Geo- und Umwelt­wis­sen­schaf­ten lie­gen in dem Index auf Platz 10 welt­weit. Auch in ande­ren Fach­be­rei­chen spielt die Uni­ver­si­tät Bay­reuth in der inter­na­tio­na­len Top-Liga mit: In Phy­sik Rang 33, in den Lebens­wis­sen­schaf­ten Rang 36 und in der Che­mie Rang 39 – welt­weit. Der zuletzt 2019 her­aus­ge­ge­be­ne „Natu­re Index Young Uni­ver­si­ties“ ver­gleicht welt­weit Uni­ver­si­tä­ten, die vor weni­ger als 50 Jah­ren gegrün­det wur­den und resul­tiert aus einer Aus­wer­tung von Ver­öf­fent­li­chun­gen in inter­na­tio­na­len Zeit­schrif­ten der natur­wis­sen­schaft­li­chen Spitzenforschung.

Prof. Dr. Brit­ta Pla­ner-Fried­rich, Vize­prä­si­den­tin für For­schung und wis­sen­schaft­li­chen Nach­wuchs der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, erklärt dazu: „Die an der Uni Bay­reuth tra­di­tio­nell star­ken Natur­wis­sen­schaf­ten stel­len damit unter Beweis, dass sie inter­na­tio­nal auf Spit­zen­ni­veau for­schen. Unse­re Uni­ver­si­tät hat sich der inter­dis­zi­pli­nä­ren For­schung ver­schrie­ben und bie­tet mit ihren moder­nen For­schungs­ein­rich­tun­gen sowie einer exzel­len­ten For­schungs­in­fra­struk­tur beste Mög­lich­kei­ten. Die­sen Weg wol­len wir wei­ter beschreiten.“

Das sehr gute Abschnei­den im Bereich Geo- und Umwelt­wis­sen­schaf­ten kom­men­tiert Prof. Dr. Hans Kepp­ler, Direk­tor des Baye­ri­schen Geo­in­sti­tuts (BGI): „Die Uni­ver­si­tät Bay­reuth hat star­ke For­scher­grup­pen sowohl in der geo­wis­sen­schaft­li­chen Hoch­druck­for­schung als auch in den Umwelt­wis­sen­schaf­ten. Das Baye­ri­sche Geo­in­sti­tut, ein For­schungs­zen­trum der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, ist eines der welt­weit füh­ren­den Zen­tren für die Erfor­schung des Erd­in­nern durch Hoch­druck­ex­pe­ri­men­te im Labor. Zahl­rei­che grund­le­gen­de Erkennt­nis­se und neue Metho­den wur­den in Bay­reuth ent­wickelt, und das Insti­tut ist ein Magnet für Spit­zen­for­scher und ‑for­sche­rin­nen aus der gan­zen Welt.“

Link: https://​www​.natur​e​in​dex​.com/​s​u​p​p​l​e​m​e​n​t​s​/​n​a​t​u​r​e​-​i​n​d​e​x​-​2​0​2​1​-​y​o​u​n​g​-​u​n​i​v​e​r​s​i​t​i​e​s​/​t​a​b​l​e​s​/​o​v​e​r​all

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.