Rat­haus­Re­port der Stadt Erlan­gen vom 07. Janu­ar 2022

OB begrüßt Freundschafts-Botschafterin

Der Auto­mo­bil­club von Vene­dig will mit einer Old­ti­mer-Fahrt von Vene­dig, über Öster­reich nach Süd­deutsch­land die star­ken Freund­schafts- und Koope­ra­ti­ons­be­zie­hun­gen zwi­schen den Län­dern unter­strei­chen und macht am Diens­tag, 11. Janu­ar, auch in Erlan­gen Sta­ti­on. Ober­bür­ger­mei­ster Flo­ri­an Janik emp­fängt dazu die Rei­se­grup­pe mit der Bot­schaf­te­rin der Stadt Vero­na, Jesus­le­ny Gomes, am Rat­haus­platz und nimmt das sym­bo­li­sche Geschenk „Feu­er der Freund­schaft“, das der Ver­an­stal­tung sei­nen Namen gibt, entgegen.

Bau­aus­schuss tagt

Zu sei­ner ersten Sit­zung in die­sem Jahr kommt der Bauausschuss/​Werkausschuss für den Ent­wäs­se­rungs­be­trieb am Diens­tag, 11. Janu­ar, in der Hein­rich-Lades-Hal­le zusam­men. Auf der Tages­ord­nung steht u.a. ein Bericht zur städ­te­bau­li­chen Ein­schät­zung zum Neu­bau einer Hal­le im Gewer­be­ge­biet Elters­dorf. Die öffent­li­che Sit­zung beginnt um 16:30 Uhr.

Im Sit­zungs­saal gilt grund­sätz­lich die Pflicht zum Tra­gen einer FFP2-Mas­ke. Der Zutritt zu den Sit­zun­gen wird nur unter Vor­la­ge eines ent­spre­chen­den 3G-Nach­wei­ses (geimpft, gene­sen oder aktu­ell gete­stet) gewährt. Der Nach­weis muss beim Ein­lass am Haupt­ein­gang vor­ge­zeigt wer­den. Eine Über­sicht über Test­mög­lich­kei­ten gibt es online unter www​.erlan​gen​.de/​c​o​r​o​n​a​t​est. Es wird emp­foh­len, sich kurz vor Ver­an­stal­tungs­be­ginn beim Ver­an­stal­ter über die aktu­ell gel­ten­den Hygie­ne-Regeln und Vor­ga­ben zu informieren.

Glück­wün­sche für ehe­ma­li­gen Stadt­rat Gün­ther Volleth

Sei­nen 80. Geburts­tag fei­ert der ehe­ma­li­ge Stadt­rat Gün­ther Volleth am Mon­tag, 10. Janu­ar. Glück­wün­sche erreich­ten den CSU-Poli­ti­ker auch von Ober­bür­ger­mei­ster Flo­ri­an Janik aus dem Rat­haus. Von 1990 bis 2008 gehör­te der Land­wirt­schafts­mei­ster aus Hüt­ten­dorf dem Kom­mu­nal­par­la­ment an. Vor allem im Umwelt‑, Ver­kehrs- und Pla­nungs- und im Bau­aus­schuss, im Zweck­ver­band Abfall­wirt­schaft sowie im Auf­sichts­rats­gre­mi­um der Erlan­ger Schlacht­hof GmbH brach­te er sei­ne Fach- und Sach­kom­pe­tenz ein.
Ehe­ma­li­ger Stadt­rat Harald Wal­ter wird 60

Das ehe­ma­li­ge Stadt­rats­mit­glied Harald Wal­ter fei­ert am Mon­tag, 10. Janu­ar, sei­nen 60. Geburts­tag. In einem Glück­wunsch­schrei­ben gra­tu­lier­te Ober­bür­ger­mei­ster Flo­ri­an Janik im Namen des Stadt­rats sowie persönlich.

Zum 1. April 2004 rück­te Harald Wal­ter zum zwei­ten Mal für die SPD in den Erlan­ger Stadt­rat, dem er bereits von August 1993 bis April 2002 ange­hör­te. Ab Mai 2004 erklär­te er sich für frak­ti­ons­los, spä­ter schloss er sich der ödp an. Zu SPD-Zei­ten war er Spre­cher für Woh­nungs­bau und hat sich u.a. im Haupt- und Finanz­aus­schuss, im Umwelt‑, Ver­kehrs- und Pla­nungs­aus­schuss, im Bauausschuss/​Werkausschuss, im Sozi­al­hil­fe­aus­schuss sowie als stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der des Auf­sichts­rats der städ­ti­schen Woh­nungs­bau­ge­sell­schaft GEWO­BAU Meri­ten erwor­ben. Dar­über hin­aus hat er sich in ver­schie­de­nen Funk­tio­nen im Erlan­ger Sport engagiert.

Spiel- und Lern­stu­ben im Röthel­heim­park in neu­em Quartier

Die umfas­sen­de Sanie­rung der GEWO­BAU-Wohn­häu­ser in der Schenk­stra­ße im Stadt­teil Röthel­heim­park steht kurz vor dem Abschluss. Mit dem Fort­schritt des letz­ten Bau­ab­schnitts muss­ten die Spiel­stu­be und die Lern­stu­be der Schenk­stra­ße 174 zu Beginn des neu­en Jah­res ihre Räu­me verlassen.

Bis zum Ein­zug ins neue Fami­li­en­zen­trum (BBGZ) 2024 sind bei­de Ein­rich­tun­gen jetzt in einer Con­tai­ner-Land­schaft am neu­en Ort in der Sophi­en­stra­ße 90 untergebracht.

Von Neu­see­land nach Deutsch­land mit dem Rad – Foto­aus­stel­lung in der Stabi

Vero­ni­ka und Jonas Bör­nicke aus Erlan­gen radel­ten drei Jah­re um die Welt. In einer Aus­stel­lung in der Erlan­ger Stadt­bi­blio­thek tei­len sie nun Geschich­ten, Ein­drücke und Bil­der ihres unver­gess­li­chen Aben­teu­ers. Die Foto­schau ist vom 13. Janu­ar bis 8. März zu sehen. Das jun­ge Paar hat sich nach dem Stu­di­um in ein Aben­teu­er gestürzt. Sie star­te­ten in Christ­church und radel­ten los, durch Neu­see­land, Austra­li­en, nach Süd­ost­asi­en, durch Chi­na, Zen­tral­asi­en und nach Euro­pa bis in die Hei­mat Erlan­gen. Dabei leg­ten sie knapp 30.000 Kilo­me­ter mit dem Rad und eige­ner Mus­kel­kraft zurück. Mit einer Droh­ne doku­men­tier­ten sie ihr Aben­teu­er aus atem­be­rau­ben­den Perspektiven.Eine Mul­ti­me­dia­show fin­det am 21. Febru­ar (19:30 Uhr) statt. Anmel­dung: stadtbibliothek@​stadt.​erlangen.​de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.