Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 07.01.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Jugend­li­che drin­gen in gesi­cher­te Bau­stel­le ein

COBURG. In einen Roh­bau in der Leo­pold­stra­ße dran­gen am Don­ners­tag­nach­mit­tag min­de­stens zwei Jugend­li­che ein. Der Bau­lei­ter des Gebäu­des ver­stän­dig­te um 16 Uhr die Poli­zei. Bis zu deren Ein­tref­fen hat­ten sich die Per­so­nen bereits wie­der ent­fernt. Im Zuge der Ermitt­lun­gen stell­te sich her­aus, dass die­se bei Ein­tref­fen der Poli­zei­strei­fe in Rich­tung Hof­gar­ten über einen Zaun stie­gen und davon rann­ten. Eine Fahn­dung im Innen­stadt­be­reich ver­lief nega­tiv. Gegen die bei­den unbe­kann­ten jun­gen Män­ner ermit­telt die Cobur­ger Poli­zei­in­spek­ti­on wegen Hausfriedensbruch.

Gar­ten­tor von Pri­vat­grund­stück entwendet

NIE­DER­FÜLL­BACH, LAND­KREIS COBURG. Eine Gar­ten­tür ent­wen­de­ten bis­lang unbe­kann­te Die­be in der Nacht zum Mitt­woch von einem Grund­stück in der Park­stra­ße. Die Holz­gar­ten­tür, die 60 cm x 60 cm misst, hoben die Die­be aus der Ver­an­ke­rung und nah­men die­se kur­zer­hand mit. Eine Absu­che nach dem ent­wen­de­ten Gegen­stand im Nah­be­reich ver­lief ergeb­nis­los. Der Sach­scha­den wird auf 250 Euro geschätzt. Die Cobur­ger Poli­zei­in­spek­ti­on ermit­telt wegen Dieb­stahls und bit­tet unter der Tel.-Nr. 09561/645–0 um sach­dien­li­che Zeugenhinweise.

Land­kreis Hof / Poli­zei­prä­si­di­um Oberfranken

Dro­gen aus dem Ver­kehr gezogen

A93/REHAU, LKR. HOF. Beam­te der Grenz­po­li­zei Selb stopp­ten in der Nacht zum Mitt­woch auf der Auto­bahn A93 bei Rehau einen BMW mit öster­rei­chi­scher Zulas­sung. Die 18-jäh­ri­ge Fah­re­rin hat­te aller­hand Rausch­gift bei sich, zudem saß sie unter Dro­gen­ein­fluss am Steu­er. Jetzt muss sie sich straf­recht­lich verantworten.

Gegen 22.30 Uhr fiel den Fahn­dern das Auto der jun­gen Öster­rei­che­rin auf. Bei der anschlie­ßen­den Kon­trol­le bemerk­ten die Ord­nungs­hü­ter rasch, dass sie mut­maß­lich unter dem Ein­fluss von Betäu­bungs­mit­teln stand. Als sie den Wagen schließ­lich genau­er unter die Lupe nah­men, fan­den sie in ver­schie­de­nen Ver­stecken meh­re­re fer­tig gedreh­te Joints und die Dro­ge „LSD“ in unter­schied­li­cher Form. Die Beam­ten stell­ten eine hohe zwei­stel­li­ge Anzahl ver­bo­te­ner Tablet­ten und wei­te­rer Rausch­mit­tel sicher, die Besit­ze­rin muss­te außer­dem eine Blut­ent­nah­me im Kran­ken­haus über sich erge­hen las­sen. Auf­grund der auf­ge­fun­de­nen Men­ge brach­ten sie die 18-Jäh­ri­ge anschlie­ßend zur Hofer Kri­mi­nal­po­li­zei, die die wei­te­ren Ermitt­lun­gen über­nahm. Auf die jun­ge Frau kommt jetzt ein Straf­ver­fah­ren wegen des uner­laub­ten Besit­zes von Betäu­bungs­mit­teln, ver­bun­den mit dem Vor­wurf des Fah­rens unter Dro­gen­ein­fluss zu.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Nach dem Unfall war der Schein weg….

Küps: Am Frei­tag­mor­gen gegen 00:20 Uhr kam es auf der Kreis­stra­ße Bur­kers­dorf – Küps zu einem Ver­kehrs­un­fall mit Per­so­nen­scha­den. Ein 33-jäh­ri­ger Golf-Fah­rer befuhr die Kreis­stra­ße in Rich­tung Küps und kam, wegen der zuge­fro­re­nen Front­schei­be und somit man­geln­der Sicht, kurz nach dem Orts­aus­gang Bur­kers­dorf nach rechts von der Fahr­bahn ab. Dort fuhr das Fahr­zeug gegen die Info­ta­fel einer Bau-Fir­ma. Der Scha­dens­ver­ur­sa­cher ver­stän­dig­te die Poli­zei zwecks Unfall­auf­nah­me. Hier­bei stell­ten die Ord­nungs­hü­ter fest, dass der Unfall­fah­rer nach Alko­hol roch. Ein durch­ge­führ­ter Atem­al­ko­hol­test ergab einen Wert von 1,64 Pro­mil­le. Der leicht ver­letz­te Fah­rer muss­te mit zur Blut­pro­be ins Kran­ken­haus und wird die näch­ste Zeit auf sei­nen Füh­rer­schein ver­zich­ten müs­sen. Am VW Golf ent­stand ein Scha­den in Höhe von rund 12.000 Eu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.