Burg­kunst­adter Baur SV ver­an­stal­tet Neu­jahrs-Schnup­per­trai­ning für Kin­der und Jugendliche

Symbolbild Tennis

In der zwei­ten Woche der Weih­nachts­fe­ri­en ver­brach­ten ins­ge­samt sechs Kin­der einen sport­li­chen Nach­mit­tag beim Baur SV. Ten­nis­trai­ne­rin Marie­lui­sa Dück und Sport­wart Ste­fan Kor­nitz­ky hat­ten die sport­be­gei­ster­ten Kin­der zum Neu­jahrs-Schnup­per­trai­ning in die Hal­le des Ver­eins ein­ge­la­den, um den Nach­wuchs­ta­len­ten den Ten­nis­sport näherzubringen.

Das Bild zeigt die sechs jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie rechts außen Marieluisa Dück und links außen Stefan Kornitzky.

Das Bild zeigt die sechs jun­gen Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer sowie rechts außen Marie­lui­sa Dück und links außen Ste­fan Kornitzky.

Zunächst absol­vier­ten die begei­ster­ten Mäd­chen und Jun­gen im Alter von sechs bis zwölf Jah­ren ver­schie­de­ne abwechs­lungs­rei­che Übun­gen zum Erwerb moto­ri­scher Fähig­kei­ten im Umgang mit Ten­nis­ball und ‑schlä­ger. Anschlie­ßend erklär­ten die bei­den Ten­nis­trai­ner die tech­ni­schen Grund­la­gen von Vor- und Rück­hand. Aus­ge­stat­tet mit die­sem Wis­sen konn­ten die Kin­der unter Ver­wen­dung alters­ge­rech­ten Mate­ri­als bereits erste Schlä­ge über das Netz üben.

„Die Beson­der­heit, die Ten­nis von ande­ren Sport­ar­ten dif­fe­ren­ziert, ist, dass der Sport in bei­na­he jedem Alter – vom Vor­schul­kind bis zum Rent­ner – erlernt wer­den kann. Dabei för­dert der Umgang mit Ball und Schlä­ger gera­de bei unse­ren Jüng­sten Moto­rik und Koor­di­na­ti­on. Im Trai­ning kom­bi­nie­ren wir Spiel mit Ball mit Spaß an der Bewe­gung. Die Ver­wen­dung druck­re­du­zier­ter Bäl­le und pas­sen­der Kin­der­schlä­ger für jedes Alter garan­tiert dabei schnell erste Erfolgs­er­leb­nis­se.“, beschreibt Marie­lui­sa Dück die ersten Schrit­te auf dem Tennisplatz.

Zum Abschluss der Schnup­per­stun­de wur­den alle Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer zu den regel­mä­ßig statt­fin­den­den Nach­wuchs-Trai­nings­grup­pen des Ver­eins ein­ge­la­den. Als Dank für die akti­ve Teil­nah­me und klei­ne Stär­kung nach dem Schnup­per­pro­gramm beka­men die Kin­der außer­dem klei­ne Süßigkeiten.

Infor­ma­tio­nen zu wei­te­ren Schnup­per­ter­mi­nen und Mög­lich­kei­ten sowohl für Kin­der als auch Erwach­se­ne gibt Sport­wart Ste­fan Kor­nitz­ky ger­ne unter der 0176/92686847 oder per E‑Mail (stefan.​kornitzky@​gmail.​com).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.