Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 05.01.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

43-Jäh­ri­ge attackiert Part­ner mit Besen

COBURG. Zu einem Bezie­hungs­streit wur­den Cobur­ger Poli­zi­sten am Diens­tag­nach­mit­tag in ein Mehr­fa­mi­li­en­haus in der Neu­stadter Stra­ße geru­fen. Eine 43-Jäh­ri­ge attackier­te ihren Part­ner mit einem Haushaltsbesen.

Die Frau geriet um 15 Uhr wäh­rend einer Aus­spra­che mit ihrem 39-Jäh­ri­gen Lebens­ge­fähr­ten in Streit. Dabei ging sie mit einem Besen auf ihr Gegen­über los und schlug die­sem damit ins Gesicht. Der Mann erlitt eine Platz­wun­de und begab sich nach der Attacke selbst­stän­dig in ärzt­li­che Behand­lung. Bei der auf­ge­brach­ten Part­ne­rin fiel den Beam­ten auf, dass die­se deut­lich unter Alko­hol­ein­fluss stand. Ein Alko­test ergab einen Wert von 1,8 Pro­mil­le. Im Zuge der Ermitt­lun­gen wegen gefähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung ord­ne­te ein Rich­ter eine Blut­ent­nah­me bei der Betrun­ke­nen an. Die Frau wur­de im Anschluss an die Sach­be­ar­bei­tung wie­der auf frei­en Fuß gesetzt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Orts­schild entwendet

Wei­ßen­brunn: In der Zeit von Sams­tag auf Sonn­tag mach­ten sich bis­lang unbe­kann­te Die­be im Bereich des Sport­plat­zes an der dort auf­ge­stell­ten Orts­ta­fel zu schaf­fen. Das Orts­schild mit der Auf­schrift „Wei­ßen­brunn“ wur­de aus dem Rohr­rah­men geschraubt und ent­wen­det. Der hier­bei ent­stan­de­ne Ent­wen­dungs­scha­den liegt bei etwa 200,- Euro. Zeu­gen wer­den gebe­ten sich bei der Poli­zei Kro­nach zu melden.

Ket­ten­sä­ge aus Schup­pen geklaut

Stock­heim: Im Lau­fe des Mon­tags wur­de aus einem unver­sperr­ten Schup­pen im Loch­bach eine Motor­sä­ge ent­wen­det. Es han­delt sich um eine Ket­ten­sä­ge der Mar­ke Stihl im Wert von rund 250,- Euro.

Rau­ent­wick­lung löst Feu­er­wehr­ein­satz aus

Wal­len­fels: Mon­tag­mit­tag muss­te die Feu­er­wehr Wal­len­fels zu einer Brand­mel­dung in den Höhen­weg aus­rücken. Laut Aus­kunft des ört­lich zustän­di­gen Kamin­keh­rers hat­te der Kamin eines Wohn­hau­ses eine mas­si­ve Rauch­ent­wick­lung ver­ur­sacht. Ein Scha­den am Wohn­haus ist nicht entstanden.

Ziga­ret­ten­au­to­mat angegangen

Kro­nach: Inner­halb der letz­ten 14 Tage ver­such­ten unbe­kann­te Die­be im Stadt­teil Fisch­bach einen Ziga­ret­ten­au­to­ma­ten auf­zu­bre­chen. Der in der Stra­ße „Am Let­ten“ auf­ge­stellt Auto­mat wies im unte­ren Bereich zum Teil mas­si­ve Hebel­spu­ren auf. Ziga­ret­ten wur­den nicht ent­wen­det. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den liegt im mitt­le­ren drei­stel­li­gen Eurobereich.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kulmbach

Drei­ster Dieb­stahl zu Lasten der Kin­der- und Jugendarbeit

KULM­BACH Ein drei­ster Dieb­stahl hat sich am Mitt­woch gegen 13:00 Uhr auf dem Park­platz eines Geträn­ke­mark­tes in der Lich­ten­fel­ser Stra­ße in Kulm­bach ereig­net. Wäh­rend der 33jährigen Mit­ar­bei­ter der Dia­ko­nie die zuvor gekauf­ten Geträn­ke in sei­nen Pkw ver­stau­te, nutz­te ein bis­lang unbe­kann­ter Täter die Gele­gen­heit und ent­wen­de­te aus dem Ein­kaufs­wa­gen eine Geld­ta­sche, in der sich eine nied­ri­ge vier­stel­li­ge Bar­geld­sum­me befand. Das Geld wäre für die Kin­der- und Jugend­ar­beit der Dia­ko­nie vor­ge­se­hen gewe­sen. Die PI Kulm­bach hat ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren gegen Unbe­kannt ein­ge­lei­tet und bit­tet in die­sem Zusam­men­hang um sach­dien­li­che Hin­wei­se aus der Bevölkerung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.