Bür­ger­stif­tung Erlan­gen stif­tet Bank zum Bücherschrank

Nach­dem der erst kurz vor Weih­nach­ten neben der Erlan­ger Tafel in der Schil­ler­stra­ße instal­lier­te Bücher­schrank sehr gut ange­nom­men wird, konn­te nun dort auch eine gro­ße, beque­me Sitz­bank über­ge­ben wer­den. „Schmö­kern in den Büchern aus dem Bücher­schrank oder ein Plausch unter Tafel­kun­den: zu einem Bücher­an­ge­bot gehört eine ein­la­den­de Bank. Dank eines Spon­sors kann die Bür­ger­stif­tung Erlan­gen die­se wet­ter­fe­ste Bank aus der Jugend­werk­statt der Dia­ko­nie in Elters­dorf über­ge­ben“, freu­en sich die Vor­stän­de Eli­sa­beth Preuß und Klaus Fella.

Das gesam­te von der Bür­ger­stif­tung finan­zier­te Ensem­ble, Schrank und Bank ent­stan­den aus der Idee eines Anwoh­ners, der damit die Bedeu­tung der Erlan­ger Tafel für kör­per­li­che und gei­sti­ge Nah­rung unter­strei­chen möch­te. Und der Stand­ort neben der Staat­li­che Berufs­schu­le Erlan­gen, der Fach­schu­le für Tech­ni­ker, der Tafel Erlan­gen und der stark fre­quen­tie­ren Hie­se­mann-Hal­le ist mehr als ideal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.