Stadt Forch­heim rich­tet zusätz­li­che Christ­baum-Sam­mel­stel­len ein

Die Gans ist ver­daut, die Geschen­ke ver­räumt, bleibt nur noch, alle Jah­re wie­der, die Fra­ge: Wohin mit dem Christbaum?

Nach­dem die Christ­baum­ak­ti­on des CVJM Forch­heim, bei der nor­ma­ler­wei­se Kin­der, Jugend­li­che und Jung-Geblie­be­ne in Klein­grup­pen Christ­bäu­me ein­sam­meln, aus Pan­de­mie-Grün­den nicht statt­fin­det, stellt die Stadt Forch­heim zusätz­li­che Con­tai­ner zur Ent­sor­gung der Bäu­me auf.

Im Stadt­ge­biet Forch­heim kön­nen aus­ge­dien­te Weih­nachts­bäu­me an fol­gen­den Sam­mel­stel­len abge­ge­ben werden:

  • Park­platz Königs­bad (Con­tai­ner)
  • Park­platz Lich­ten­ei­che (Con­tai­ner)
  • Park­platz hin­ter der Feu­er­wehr Reuth (vor dem Vol­ley­ball Platz)
  • Park­platz See­tal­weg in Burk
  • C‑Platz Sport­platz Buckenhofen
  • Park­platz hin­ter dem Fried­hof Kersbach

Der Bau­hof der Stadt Forch­heim wird die Con­tai­ner am Frei­tag, 7. Janu­ar 2022 zur Ent­sor­gung abstel­len. Vor der Ent­sor­gung müs­sen die Bäu­me voll­stän­dig abge­räumt und von sämt­li­chem Schmuck sowie Lamet­ta befreit wer­den. Die Stadt bit­tet ein­dring­lich dar­um, die Bäu­me nicht auf die Stra­ße zu stel­len, son­dern in den ent­spre­chen­den Con­tai­nern und Sam­mel­stel­len zu entsorgen!

Für das Abschmücken der Christ­bäu­me soll genü­gend Zeit blei­ben: Die Con­tai­ner für die Christ­baum-Ent­sor­gung wer­den ab 7. Janu­ar, ins­ge­samt zwei Wochen lang, zur Ver­fü­gung stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.