Ein­satz der Feu­er­wehr Bayreuth

Symbolbild Feuerwehr. Foto: Pixabay/FF Bretzfeld

Ein Schmor­brand in einer Wasch­ma­schi­ne im Kel­ler eines Wohn­hau­ses im Mera­ni­er­ring hat am Diens­tag­mit­tag (04.01.) gegen 11.50 Uhr zu einem Ein­satz für Feu­er­wehr, Ret­tungs­dienst und Poli­zei geführt.

Als die Ein­satz­kräf­te vor Ort ein­tra­fen, konn­te eine deut­li­che Ver­rau­chung des Kel­lers fest­ge­stellt wer­den. Ein Trupp unter Atem­schutz konn­te die Ursa­che den­noch schnell loka­li­sie­ren und mit einem Feu­er­lö­scher scha­dens­arm löschen. Das Gerät wur­de anschlie­ßend ins Freie gebracht und der Kel­ler mit einem Über­druck­lüf­ter vom Rauch befreit. Da für den Zugang ein äuße­rer Trep­pen­ab­gang genutzt wer­den konn­te, blieb der Wohn­be­reich des Gebäu­des vom Rauch ver­schont. Die Bewoh­ne­rin wur­de vor Ort vom Ret­tungs­dienst behan­delt. Nach ca. einer hal­ben Stun­de wur­de die Ein­satz­stel­le der Poli­zei über­ge­ben. Vor Ort waren elf Feu­er­wehr­kräf­te der Abtei­lung Stän­di­ge Wache, die Abtei­lung Inne­re Stadt ver­blieb wäh­rend der Arbei­ten vor Ort auf Bereit­schaft in der Feu­er­wa­che. Eben­falls vor Ort waren ein Ret­tungs­wa­gen und die Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.