Bay­reuth Tigers keh­ren ohne Punk­te zurück vom Tabellenführer …

Logo Bayreuth Tigers

Mit leicht ver­än­der­ten Angriffs­for­ma­tio­nen ging man ins letz­te Spiel des Kalen­der­jah­res in Ravens­burg. Caba­na und Kret­sch­mann tausch­ten auf die Cen­ter­po­si­tio­nen in Rei­he eins und zwei, und Mei­er rück­te für Rat­mann, der seit dem Spiel gegen Selb, bei wel­chem die­ser bereits im letz­ten Drit­tel pas­sen muss­te, auf.

Denk­bar ungün­stig ging es für die Tigers los, als nach nur zwei Minu­ten Mei­er Dietz fand, die­ser schnell in die Mit­te auf Dro­nia leg­te und der Ver­tei­di­ger der Gast­ge­ber zur Füh­rung ein­schie­ßen konn­te. Bei der ersten Stra­fe gegen die Towerstars fand man dann zurück ins Spiel, als ein Quer­pass von Davis Jär­veläi­nen erreich­te und der Bay­reu­ther Tops­corer aus dem Halb­feld den Aus­gleich besorg­te. Nur weni­ge Augen­blick spä­ter war Mei­sin­ger Nutz­nie­ßer eines Schei­ben­ver­lu­stes an der eige­nen blau­en Linie und fuhr einen Kon­ter, bei dem er die Schei­be knapp am Tor vor­bei setz­te. Eine num­me­ri­sche Über­le­gen­heit Sei­tens der Gast­ge­ber brach­te die­se dann wie­der zurück zu ihrem gewohnt druck­vol­len Spiel, ohne jedoch, dass sie die­se Situa­ti­on aus­nut­zen konn­te. Auch ein Schuss von Zucker aus kur­zer Distanz, den Stein­hau­er stark parier­te, brach­te nichts ein. Erst als man mit einem unnö­ti­gen Schei­ben­ver­lust im Angriffs­drit­tel die Jungs der Towerstars, und spe­zi­ell Dietz, ein­lud, stand plötz­lich wie­der ein Ein­trag auf dem Scoreboard. Der jun­ge Stür­mer der Towerstars zog übers Feld los und ver­lud auch noch Stein­hau­er bevor weni­ge Minu­ten spä­ter Hen­ri­ques-Mora­les zu viel Platz gewährt wur­de, als die­ser ums Tor zog und zum Schuss kam und in die­ser­Si­tua­ti­on den drit­ten Tref­fer für sein Team erziel­te. Glück hat­ten die Tigers weni­ge Momen­te vor dem ersten Pau­sen­pfiff, als Sar­ault die Lat­te des Bay­reu­ther Tores anvisierte.

Zunächst waren es die Ravens­bur­ger, die zu Beginn des zwei­ten Abschnitts in Per­son von Mac­Do­nald, der allein auf Stein­hau­er zufah­ren konn­te, die die erste Chan­ce hat­ten. In der Fol­ge pro­bier­ten sich Davis und Hoh­mann, der einen Schuss aus der Dre­hung nahm aber an Lang­mann nicht vor­bei­ka­men. Erst als ein Pass von einem Ravens­bur­ger abprall­te und Pither an die Schei­be kam konn­te man einen Erfolg ver­bu­chen, als der Bay­reu­ther Stür­mer sei­nen zwei­ten Ver­such ver­senk­te. Ana­log zum ersten Abschnitt, über­stand man auch im Mit­tel­ab­schnitt eine Über­zahl­si­tua­ti­on der Ravens­bur­ger, um kurz dar­auf, als man wie­der Voll­zäh­lig unter­wegs war, einen Gegen­tref­fer zu neh­men. Bettau­er, der zen­tral ange­spielt wur­de und die Schei­be direkt nahm, ließ Stein­hau­er kei­ne Chan­ce. Mac Donald erhöh­te dann noch­mals, als er mit einem ver­deck­ten Schuss durch Freund und Feind hin­durch die Lücke fand. Zu Ende des Drit­tels wan­der­ten dann Mac­Do­nald und kurz dar­auf Czar­nik auf die Straf­bank, was die Tigers für 39 Sekun­den eine dop­pel­te Über­zahl bescher­te, die Drit­tel­über­grei­fend gespielt wur­de aber am Ende nichts ein­brin­gen sollte.

Im Schluss­ab­schnitt woll­te man auf Sei­ten der Tigers mit einem schnel­len Tor noch mal ins Spiel zurück­kom­men, jedoch ver­pass­ten Jär­veläi­nen, Hoh­mann und Caba­na Mög­lich­kei­ten zu einem Erfolg. Dietz war es erneut, der nach 48 Minu­ten für sein Team traf, als er einen Abpral­ler sei­nes eige­nen Ver­suchs ver­wer­ten konn­te. Den Rest der Zeit ver­wal­te­te der Tabel­len­füh­rer, der sicht­bar mit gro­ßer Qua­li­tät aus­ge­stat­tet sind, die Par­tie und das Ergeb­nis sou­ve­rän bis zum Schlusspfiff.

Ravens­burg Towerstars vs. Bay­reuth Tigers 6:2 (3:1, 2:1, 1:0)

  • Ravens­burg: Lang­mann, Sal­va­ra­ni – Dro­nia, Ket­te­rer, Bettau­er, Sezems­ky (2), Pfaf­fen­gut, Eichin­ger – Hlo­zek, May­er, Hen­ri­ques-Mora­les, Mac­Do­nald (2), Hess­ler, Herr, Sar­ault, Czar­nik (4), Dri­endl, Dietz, Zucker
  • Bay­reuth: Stein­hau­er, Her­den, Nico Zim­mer­mann – Gabri­el, Poko­vic, Pru­den, Mei­sin­ger, Davis (2), Schug, Men­ner – Hoh­mann, Jär­veläi­nen, Bin­dels (2(, Tim Zim­mer­mann, Kret­sch­mann, Schu­ma­cher, Mei­er (2), Kunz, Pither, Cabana
  • Zuschau­er: 500
  • Schieds­rich­ter: Har­rer, Kan­nen­gie­ßer – Kal­nik, Spiegl
  • Stra­fen: Ravens­burg: 8 Bay­reuth: 6 PP: Ravens­burg: 0/4 Bay­reuth: 1/3
  • Tor­fol­ge: 1:0 (2.) Dro­nia (Dietz, May­er), 1:1 (6.) Jär­veläi­nen (Hoh­mann, Kret­sch­mann), 2:1 (10.) Dietz, 3:1 (16.) Hen­ri­ques-Mora­les (Eichin­ger), 3:2 (26.) Pither (Kret­sch­mann, Pru­den), 4:2 (30.) Bettau­er (Herr, Sar­ault), 5:2 (34.) Mac­Do­nald (Pfaf­fen­gut, Eichin­ger), 6:2 (48.) Dietz (Zucker, Mayer)

Alex­an­der Vögel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.