Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 30.12.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Schüs­se im Parkhaus

Am Mitt­woch gegen 22 Uhr wur­de die Poli­zei auf­grund von gemel­de­ten Schüs­sen in einem Park­haus in der Carl-Thiersch-Stra­ße alarmiert.

Ein Zeu­ge beob­ach­te­te drei Män­ner, die auf dem ober­sten Park­deck mit einer Schreck­schuss­waf­fe in die Luft schos­sen. Hier­bei fie­len 10 bis 12 Schüs­se. Im Anschluss ent­fern­te sich die Gruppe.

Im Ver­lauf der Fahn­dung wur­den drei her­an­wach­sen­de Män­ner fest­ge­stellt. Bei der einer Kon­trol­le kamen eine Schreck­schuss­pi­sto­le und Knall­pa­tro­nen zum Vor­schein. Die Waf­fe wur­de samt Muni­ti­on von den Poli­zi­sten sichergestellt.

Kei­ner der jun­gen Män­ner ver­fügt um einen ent­spre­chen­den Waf­fen­schein. Die Her­an­wach­sen­den stan­den alle­samt unter Alko­hol­ein­fluss. Die gemes­se­nen Wer­te lagen zwi­schen 0,9 und 1,2 Promille.

Ermitt­lungs­ver­fah­ren nach dem Waf­fen­ge­setz wur­den eingeleitet.

Wei­ter wird geprüft, ob die Män­ner für Schuss­ab­ga­ben Anfang Dezem­ber im Bereich des sog. Wild­schwein­ge­he­ges im Bucken­ho­fer Forst ver­ant­wort­lich sind.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Ware im Spor­tout­let umetikettiert

Her­zo­gen­au­rach – Am 29.12.21 wur­de ein Laden­de­tek­tiv auf einen Kun­den auf­merk­sam, der Sport­schu­he mit gün­sti­ge­ren Preiseti­ket­ten bekleb­te und die Waren danach an der Kas­se bezahl­te. Bei der Über­prü­fung der mit­ge­führ­ten Gegen­stän­de durch die Poli­zei wur­de Ware aus einem wei­te­ren Out­let auf­ge­fun­den, bei der der Täter genau­so vor­ging. Ihn erwar­ten nun zwei Strafanzeigen.

Ent­lau­fe­ner Hund an Herr­chen übergeben

Her­zo­gen­au­rach – Am Nach­mit­tag des 29.12.21 wur­de die Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach zu einem her­ren­lo­sen Hund geru­fen. Der Misch­lings­hund trug kein Hals­band und konn­te so vor­erst kei­nem Besit­zer zuge­ord­net wer­den. Auf Grund eines pri­va­ten Auf­ru­fes in den sozia­len Medi­en wur­den der Poli­zei Hin­wei­se auf den Besit­zer zuge­tra­gen, die letzt­end­lich dazu führ­ten, dass das Herr­chen sei­nen Hund wie­der in Emp­fang neh­men konnte.

Poli­zei­in­spek­tio­nen Erlan­gen-Land und Höchstadt a.d. Aisch

- Fehl­an­zei­ge -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.