Forch­hei­mer Indu­strie mit deut­li­chem Umsatzzuwachs

Logo der IHK für Oberfranken Bayreuth

Ober­fran­ken­weit höch­ster Umsatz­zu­wachs gegen­über 2019

„Die Indu­strie im Land­kreis Forch­heim hat sich vom immensen coro­nabe­ding­ten Ein­bruch 2019 schnell wie­der erholt „, fasst Dr. Micha­el Waas­ner, Vize­prä­si­dent der IHK für Ober­fran­ken Bay­reuth und Vor­sit­zen­der des IHK-Gre­mi­ums Forch­heim, die wich­tig­sten Ergeb­nis­se einer aktu­el­len IHK-Ana­ly­se zusammen.

Dass die Umsatz­ent­wick­lung in den Indu­strie­be­trie­ben ab 50 Beschäf­tig­ten in den ersten zehn Mona­ten 2021 gegen­über 2020 deut­lich zuge­nom­men hat, ist auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie nicht über­ra­schend, war die Umsatz­ent­wick­lung doch gera­de im zwei­ten und drit­ten Quar­tal 2020 stark ein­ge­bro­chen. Zusam­men mit dem Raum Hof setzt sich die Forch­hei­mer Indu­strie dabei spür­bar von der Ent­wick­lung in ande­ren Teil­re­gio­nen ab. Wäh­rend die ober­frän­ki­sche Indu­strie in den ersten zehn Mona­ten 2021 gegen­über 2019 ein leich­tes Umsatz­mi­nus von 1,1 Pro­zent zu ver­zeich­nen hat, legt die Indu­strie im Land­kreis Forch­heim 10,6 Pro­zent zu. Dank die­ses Zuwach­ses stieg der Umsatz auf 4,12 Mil­li­ar­den Euro und war damit so hoch wie nie zuvor. Waas­ner: „Forch­heim kommt damit auf den höch­sten Umsatz aller ober­frän­ki­schen Städ­te und Landkreise.“

Son­der­ef­fekt Sie­mens Healthineers

„Dass sich die Indu­strie im Ver­gleich zu Ober­fran­ken so posi­tiv ent­wickelt, ist zwei­fel­los auch auf die Ent­wick­lung bei Sie­mens Healt­hi­neers zurück­zu­füh­ren, Arbeit­ge­ber rund eines Drit­tels aller Indu­strie­be­schäf­tig­ten im Land­kreis Forch­heim.“, so Dr. Waas­ner. „Ein wich­ti­ger Vor­teil der Regi­on ist, dass unse­re Indu­strie­un­ter­neh­men von der Bran­chen­struk­tur her breit auf­ge­stellt sind, neben dem Schwer­punkt in der sehr zukunfts­träch­ti­gen Medizintechnik.“

Gegen­über 2019 sind dabei sowohl die Expor­te (+10,3 Pro­zent), als auch der Inlands­um­satz (+11,9 Pro­zent) gestie­gen. Die Beschäf­tig­ten­zah­len sind gegen­über 2019 sta­bil geblie­ben (+0,1 Pro­zent) und lie­gen bei 9.155.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.