Ansamm­lungs­ver­bot im Land­kreis Lich­ten­fels an Sil­ve­ster und Neu­jahr auf öffent­li­chen, publi­kums­träch­ti­gen Plätzen

Das Land­rats­amt Lich­ten­fels hat am 28. Dezem­ber 2021 fol­gen­de All­ge­mein­ver­fü­gung erlas­sen und im Amts­blatt des Land­krei­ses Lich­ten­fels veröffentlicht:

Zwi­schen dem 31. Dezem­ber 2021, 15. Uhr, und dem 1. Janu­ar 2022, 9 Uhr, sind Ansamm­lun­gen von mehr als zehn Per­so­nen auf nach­fol­gen­den öffent­li­chen publi­kums­träch­ti­gen Plät­zen und in ihrem wei­te­ren Umfeld untersagt:

  • Stadt Bad Staf­fel­stein: Markt­platz sowie Pla­teau und Fel­sen des Staffelberges;
  • Stadt Burg­kunst­adt: Marktplatz;
  • Stadt Lich­ten­fels: Gelän­de des Schüt­zen­plat­zes und des Marktplatzes;
  • Stadt Weis­main: Marktplatz.

Über zehn Per­so­nen hin­aus­ge­hen­de Men­schen­an­samm­lun­gen, auf den genann­ten Plät­zen haben sich unver­züg­lich zu zerstreuen.

Die All­ge­mein­ver­fü­gung tritt am Tag nach ihrer Ver­öf­fent­li­chung – also am 29. Dezem­ber 2021 – in Kraft. Der genaue räum­lich fest­ge­leg­te Bereich, in dem das Ansamm­lungs­ver­bot besteht, ergibt sich aus den im Amts­blatt des Land­krei­ses Lich­ten­fels ver­öf­fent­lich­ten Lage­plä­nen, die Bestand­teil der All­ge­mein­ver­fü­gung sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.