Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 27.12.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

17-jäh­ri­ger Ruhe­stö­rer belei­digt Cobur­ger Polizisten

COBURG. Zu einem Ein­satz wegen Ruhe­stö­rung in einem Mehr­fa­mi­li­en­haus im Cobur­ger Stadt­ge­biet fuh­ren Poli­zi­sten der Cobur­ger Poli­zei­in­spek­ti­on am Sonntagabend.

Wegen ruhe­stö­ren­den Lärms, den die Poli­zei­strei­fe bei deren Ein­tref­fen um 22.30 Uhr eben­falls wahr­neh­men konn­te, rie­fen Bewoh­ner eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses in der Robert-Koch-Stra­ße die Poli­zei. Der 17-jäh­ri­ge Sohn der Fami­lie öff­ne­te im betrun­ke­nen Zustand die Woh­nungs­tür und belei­dig­te sofort die ein­ge­setz­ten Beam­ten. Die eben­falls in der Woh­nung anwe­sen­de Mut­ter des 17-Jäh­ri­gen sowie deren Lebens­ge­fähr­te ver­such­ten ver­geb­lich den Jugend­li­chen zu beru­hi­gen. Eine Gewahrs­am­nah­me des 17-Jäh­ri­gen war auf­grund des­sen Aggres­si­vi­tät und dem deut­li­chen Alko­hol­pe­gel von 1,14 Pro­mil­le unum­gäng­lich. Die­ser ver­brach­te die Nacht in einer Arrest­zel­le der Cobur­ger Poli­zei­in­spek­ti­on und schlief dort sei­nen Rausch aus.

Die Cobur­ger Poli­zi­sten ermit­teln gegen den Jugend­li­chen wegen Belei­di­gung sowie einer Ord­nungs­wid­rig­keit wegen Ruhestörung.

Unbe­kann­te set­zen mobi­le Toi­let­te in Brand

OBER­SIE­MAU, LAND­KREIS COBURG. Einen Sach­scha­den von min­de­stens 1.000 Euro an einer mobi­len Toi­let­te ver­ur­sach­ten Unbe­kann­te in der Nacht zum Mon­tag im Unter­sie­mau­er Gemein­de­teil Obersiemau.

Eine Zeu­gin mel­de­te der Inte­grier­ten Leit­stel­le für Feu­er­wehr und Ret­tungs­dienst in Ebers­dorf bei Coburg einen Feu­er­schein am Orts­rand von Ober­sie­mau in der Bir­ka­cher Stra­ße. Die Frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren aus Unter­sie­mau, Buch am Forst und Bir­kach hat­ten die bren­nen­de mobi­le Toi­let­te inner­halb kür­ze­ster Zeit abge­löscht. Von die­ser blie­ben aller­dings nur noch weni­ge Über­re­ste übrig.

Die Cobur­ger Poli­zei­in­spek­ti­on ermit­telt gegen Unbe­kannt wegen Sach­be­schä­di­gung durch Brand­le­gung. Zeu­gen, die am Mon­tag in der Zeit von 3:45 Uhr bis 4:25 Uhr in der Bir­ka­cher Stra­ße in Ober­sie­mau ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 09561/645–0 an die Cobur­ger Poli­zei­in­spek­ti­on zu wenden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Hund schnapp­te zu

Kro­nach – Am Sonn­tag, gegen 16.15 Uhr jogg­te ein jun­ger Mann im Bereich der Ham­mer­müh­le in Kro­nach. Als er an einer Dame vor­bei­lau­fen woll­te, wel­che einen Hund an der Lei­ne führ­te, schnapp­te das Tier unver­mit­telt nach dem Sport­ler. Die­ser erlitt eine Biss­wun­de im Ober­schen­kel. Gegen die Hun­de­be­sit­ze­rin wird nun straf­recht­lich ermittelt.

Reh con­tra PKW

Kro­nach – Am ver­gan­ge­nen Mon­tag, gegen 01.25 Uhr befuhr der Fah­rer eines Vol­vo die Bun­des­stra­ße 173 von Kro­nach kom­mend in Rich­tung Markt­ro­dach. Auf Höhe Höf­les tou­chier­te das Fahr­zeug ein plötz­lich que­ren­des Reh. Am PKW ent­stand ein Scha­den in Höhe von ca. 2000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.