Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 22.12.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Pack­sta­ti­on beschädigt

Am Diens­tag gegen 21 Uhr wur­de ein Scha­den an einer öffent­lich zugäng­li­chen Pack­sta­ti­on Am Euro­pa­ka­nal mitgeteilt.

Das Dis­play der Sta­ti­on wur­de mut­wil­lig zer­stört. Der Sach­scha­den wird auf rund 500,- Euro bezif­fert. Zur ver­meint­li­chen Tat­zeit ver­hiel­ten sich zwei Kin­der an der Paket­sta­ti­on auf­fäl­lig. Die Kin­der wur­den von der Poli­zei nicht mehr angetroffen.

Es wur­de ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Sach­be­schä­di­gung eingeleitet.

Hin­wei­se ‑ins­be­son­de­re zu den zwei Kin­dern- nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen unter der Tele­fon­num­mer 09131/760–114 entgegen.

Gar­ten­zaun beschmiert

In der Zeit von Mon­tag 16 Uhr bis etwa 23 Uhr lie­ßen sich bis­lang Unbe­kann­te an einem Gar­ten­zaun in der Schwa­ben­stra­ße zum angren­zen­den Frie­sen­weg aus.

Der Zaun wur­de groß­flä­chig mit blau­er Far­be beschmiert. Der ange­rich­te­te Scha­den beträgt cir­ca 2.500,- Euro.

Ein Straf­ver­fah­ren wegen Sach­be­schä­di­gung gegen Unbe­kannt wur­de eingeleitet.

Sach­dien­li­che Hin­wei­se nimmt die Erlan­ger Poli­zei unter der Tele­fon­num­mer 09131/760–114 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Auf­fahr­un­fall auf der B 2

Klein­ge­schaidt. Am Mon­tag­nach­mit­tag (20.12.21) kam es zu einem Auf­fahr­un­fall auf der Bun­des­stra­ße B 2 kurz vor Klein­ge­schaidt. Eine 37-jäh­ri­ge Fah­re­rin aus Ecken­tal fuhr mit ihrem Pkw von Herolds­berg in Rich­tung Klein­ge­schaidt. Vor ihr fuhr eine 80-jäh­ri­ge Frau aus Nürn­berg, die auf­grund eines Trak­tors ver­kehrs­be­dingt abbrem­sen muss­te. Die nach­fol­gen­de Fah­re­rin bemerk­te dies jedoch zu spät und fuhr nahe­zu unge­bremst auf den Pkw der Nürn­ber­ge­rin auf. Bei­de Fahr­zeu­ge wur­den hier­bei erheb­lich beschä­digt, die bei­den Fah­re­rin­nen blie­ben zum Glück unver­letzt. Die Feu­er­weh­ren aus Herolds­berg und Klein­ge­schaidt sicher­ten die Unfall­stel­le ab und über­nah­men die Verkehrsregelung.

Ver­kehrs­un­fall

Herolds­berg. Beim Links­ab­bie­gen vom Kalch­reu­ther Weg in die Paul-Ehr­lich-Stra­ße über­sah am Diens­tag­abend ein 53-Jäh­ri­ger mit sei­nem Pkw eine die Fahr­bahn que­ren­de Fußgängerin.

Die 49-Jäh­ri­ge stürz­te durch die Kol­li­si­on mit dem Front­be­reich des Fahr­zeugs auf die Fahr­bahn. Glück­li­cher­wei­se erlitt sie hier­bei nur leich­te­re Ver­let­zun­gen, die jedoch vor­sorg­lich in einem Kran­ken­haus wei­ter­be­han­delt wur­den. Gegen den ver­ant­wort­li­chen Fah­rer wur­de ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren eingeleitet.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Höchstadt a.d.Aisch – Sach­be­schä­di­gung An der Schwedenschanze

In der Zeit vom zurück­lie­gen­den Wochen­en­de beschä­dig­ten Unbe­kann­te eine Bus­hal­te­stel­le an der Schwe­den­schan­ze. Die Täter brach­ten hier­bei eine Sei­ten­schei­be zum ber­sten und ver­ur­sach­ten dadurch Sach­scha­den in Höhe von ca. 500.- Euro. Die Poli­zei Höchstadt hat daher Ermitt­lun­gen wegen Sach­be­schä­di­gung auf­ge­nom­men. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei unter der 09193/63940 in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.