Sel­ber Wöl­fe: Dop­pel­ver­gleich gegen Freiburg

Selber Wölfe © Mario Wiedel
Selber Wölfe © Mario Wiedel

Kön­nen unse­re Sel­ber Wöl­fe den Auf­wärts­trend fort­set­zen und in Punk­te ummünzen?

Noch vor den Weih­nachts­fei­er­ta­gen müs­sen unse­re Sel­ber Wöl­fe zwei­mal aufs Eis. Dabei mes­sen sie sich zwei­mal mit dem glei­chen Geg­ner – dem EHC Frei­burg. Zunächst geht die Rei­se für unser Wolfs­ru­del am Diens­tag in den Breis­gau, ehe die Frei­bur­ger dann am Don­ners­tag in der NETZSCH-Are­na gastie­ren. Bei­de spie­len begin­nen um 19:30 Uhr und wer­den live bei Spra­de TV und in der Radio Euro­herz Eis­zeit übertragen.

Form­kur­ve

Auch wenn unse­re Sel­ber Wöl­fe am Wochen­en­de zu Hau­se gegen den ESV Kauf­beu­ren und aus­wärts bei den Kas­sel Hus­kies mit 1:3 bzw. 1:4 unter­la­gen, so zeigt die Form­kur­ve doch deut­lich nach oben. Head­coach Her­bert Hohen­ber­ger stan­den seit einer gefühl­ten Ewig­keit end­lich ein­mal wie­der drei kom­plet­te Rei­hen zur Ver­fü­gung und man zeig­te in bei­den Par­tien anspre­chen­de Lei­stun­gen. Mit etwas mehr Glück wäre sogar der ein oder ande­re Punkt­ge­winn mög­lich gewe­sen. Das gro­ße Man­ko war sicher­lich die man­geln­de Torausbeute.

Denn bei nur einem geschos­se­nen Tor pro Spiel, wird es schwie­rig, Zähl­ba­res aus einer Par­tie mitzunehmen.

Das Duell zwi­schen den Frei­bur­ger und den Sel­ber Wöl­fen hat die­se Sai­son noch nicht statt­ge­fun­den, so dass ein direk­ter Ver­gleich nicht mög­lich ist. Unser Geg­ner hat­te in den letz­ten Wochen einen rich­ti­gen Lauf, doch die Serie von vier Sie­gen in Fol­ge wur­de am Wochen­en­de mit zwei Nie­der­la­gen gegen Bad Nau­heim und die Töl­zer Löwen jäh unter­bro­chen. Tops­corer der Breis­gau­er ist der Deutsch-Ame­ri­ka­ner Jor­dan Geor­ge, der auch schon zwei Jah­re DEL-Luft in Bre­mer­ha­ven geschnup­pert hat, mit 26 Scor­er­punk­ten, dicht gefolgt von Tyson McLel­lan mit nur einem Punkt weniger.

Lin­eup

Am Lin­eup unse­rer Sel­ber Wöl­fe wird sich im Ver­gleich zum Sonn­tag erst ein­mal nichts ändern. Zu den bekann­ten Aus­fäl­len (Thomp­son, Gare, Ham­mer­bau­er, Hechtl, Wolt­mann, Deeg) hat sich ja bedau­er­li­cher­wei­se noch Gel­ke hin­zu­ge­sellt. Wenn alles gut läuft, könn­te unser neu­er Goa­lie Micha­el Bit­zer ab Don­ners­tag spiel­be­rech­tigt sein. Even­tu­ell wird am Don­ners­tag auch Lan­ny Gare nach ersten absol­vier­ten Trai­nings­ein­hei­ten am Eis wie­der in den Spiel­be­trieb zurück­keh­ren. Dies wird sich aller­dings erst kurz­fri­stig entscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.