Natur­park Fich­tel­ge­bir­ge sucht Juni­or Ranger

logo naturpark fichtelgebirge

Der Natur­park Fich­tel­ge­bir­ge wird ab dem kom­men­den Jahr Juni­or-Ran­ger aus­bil­den. Kin­der zwi­schen 6 – 10 Jah­ren, die ger­ne drau­ßen aktiv sind und mehr über die Natur erfah­ren möch­ten und ler­nen wol­len, wie man als Ran­ger aktiv die Natur schützt, kön­nen an die­sem Pro­gramm teil­neh­men. Zusam­men mit den Natur­park-Ran­gern geht’s für die Kin­der ein­mal im Monat auf Ent­decker­tou­ren. Sie ler­nen beson­de­re Ent­decker­or­te und Lebens­räu­me sel­te­ner Tier- und Pflan­zen­ar­ten ken­nen, wie man Wan­der­we­ge mar­kiert oder die Land­schaft pfle­gen kann.

Start der Aus­bil­dung ist im März 2022. Im Juli sol­len die Juni­or-Ran­ger ihre Zer­ti­fi­ka­te erhal­ten. Nach erfolg­rei­cher Aus­bil­dung besteht die Mög­lich­keit ab Herbst in die Juni­or-Ran­ger-aktiv-Grup­pe über zu tre­ten. Dann kön­nen die Juni­or-Ran­ger die Natur­park-Ran­ger bei monat­li­chen Ein­sät­zen bei der Besu­cher­len­kung, der Land­schafts­pfle­ge, bei Füh­run­gen oder bei Natur­schutz­maß­nah­men unter­stüt­zen. Kin­der, die dar­an Inter­es­se haben, schicken bit­te bis spä­te­stens 14. Janu­ar 2022 eine Bewer­bung an die Ran­ger des Natur­parks Fich­tel­ge­bir­ge. Dar­in soll­ten sie erzäh­len, war­um sie ger­ne Juni­or-Ran­ger wer­den möch­ten, was sie an der Natur im Fich­tel­ge­bir­ge fas­zi­niert und was sie von ihrer Aus­bil­dung und der Tätig­keit als Juni­or-Ran­ger erwar­ten. Sie kön­nen ihr schön­stes Natur-Erleb­nis beschrei­ben oder ihren Lieb­lings-Drau­ßen-Platz malen. Der Fan­ta­sie sind bei der Bewer­bung kei­ne Gren­zen gesetzt.

Die Bewer­bung schicken Sie bit­te per Mail an: ranger@​naturpark-​fichtelgebirge.​org oder per Post an Natur­park Fich­tel­ge­bir­ge e.V. // z. Hd. Natur­park-Ran­ger // Jean-Paul-Stra­ße 9 // 95632 Wunsiedel.

Das Juni­or-Ran­ger-Pro­gramm wird in vie­len deut­schen Natur­par­ken und Natio­nal­parken ange­bo­ten. Der Natur­park Fich­tel­ge­bir­ge bie­tet die­ses Pro­gramm als einer der ersten in Bay­ern an. Er koope­riert dabei mit dem Ver­band „Natio­na­le Natur­land­schaf­ten“, dem Natur­park­ver­band Bay­ern und dem Ver­band Deut­scher Natur­par­ke zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.