Cobur­ger MdL Mar­tin Mit­tag: „Frei­staat lei­stet Zuschuss von 400.000 Euro für Kreu­zungs­um­bau bei Staats­stra­ße 2204 in Seßlach“

Martin Mittag, MdL. Foto: Maximilian Heeb
Martin Mittag, MdL. Foto: Maximilian Heeb

Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter Mar­tin Mit­tag (CSU) freut sich über die Mit­tei­lung aus dem baye­ri­schen Bau­mi­ni­ste­ri­um, wonach der Frei­staat Bay­ern auf­grund des Gemein­de­ver­kehrs­fi­nan­zie­rungs­ge­set­zes (BayGVFG) an der Kreis­stra­ße CO 16 den Umbau der Kreu­zung mit der Staats­stra­ße St 2204 in Seß­lach mit 400.000 Euro finanziert.

Mar­tin Mit­tag dazu: „Dies ist ein wei­te­rer wich­ti­ger und not­wen­di­ger Schritt zu Ver­bes­se­rung der all­ge­mei­nen Ver­kehrs­in­fra­struk­tur in der Regi­on Coburg und hier spe­zi­ell für die Stadt Seß­lach und ihre Bür­ge­rin­nen und Bür­ger. Vom vor­aus­sicht­lich zuwen­dungs­fä­hi­gen Kosten­an­teil von etwa 570.000 Euro über­nimmt damit der Frei­staat bis zu 70 Prozent.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.