Gesund­heits­re­gi­on­plus im Land­kreis Wun­sie­del ver­gibt Stipendien

Logo Landkreis Wunsiedel

Inter­es­sier­te kön­nen sich jetzt für Medi­zin­stu­di­en­plät­ze mit und ohne NC bewerben

Der Jah­res­wech­sel ist eine Zeit des Auf­bruchs – und die kön­nen jun­ge Men­schen aus der Regi­on, die sich für ein Medi­zin­stu­di­um inter­es­sie­ren oder es viel­leicht in die­sem Jahr bereits begon­nen haben, nut­zen. Die Gesund­heits­re­gi­onplus im Land­kreis bie­tet zwei Plät­ze für Sti­pen­di­en an – eines davon mit und eines davon ohne Nume­rus Clau­sus. Bewer­bungs­schluss für bei­de Sti­pen­di­en ist der 13. Janu­ar 2022. Ziel bei­der Pro­gram­me ist, Haus­ärz­te für den Land­kreis Wun­sie­del i. Fich­tel­ge­bir­ge zu akqui­rie­ren. Stu­den­tin­nen und Stu­den­ten, die in den Genuss eines der bei­den Sti­pen­di­en kom­men, ver­pflich­ten sich, im Anschluss an ihr Stu­di­um sowie die Aus­bil­dung zum Fach­arzt für einen fest­ge­leg­ten Zeit­raum von fünf Jah­ren im Fich­tel­ge­bir­ge als Haus­arzt zu praktizieren.

Das Sti­pen­di­en­pro­gramm für Medi­zin­stu­den­ten ohne NC rich­tet sich an Stu­di­en­an­fän­ger und fin­det in Rije­ka in Kroa­ti­en statt, wird in eng­li­scher Spra­che abge­hal­ten und für maxi­mal zwölf Seme­ster geför­dert. Die Gesamt­ko­sten für sechs Jah­re belau­fen sich auf rund 75.000,00 Euro (Zulas­sungs- und Stu­di­en­ge­büh­ren), wovon der Land­kreis 100 Pro­zent der Zulas­sungs­ge­büh­ren (rund 15.000 Euro) und 50 Pro­zent der Stu­di­en­ge­büh­ren (30.000 Euro) über­nimmt. Zugangs­vor­aus­set­zung sind eine all­ge­mei­ne Hoch­schul- oder Fach­hoch­schul­rei­fe mit abge­schlos­se­nem Bache­lor­stu­di­um sowie eine erfolg­rei­che Teil­nah­me an der Auf­nah­me­prü­fung „Medi­Test-EU“, wel­cher aus einem schrift­li­chen Teil mit Schwer­punkt Bio­lo­gie, Che­mie & All­ge­mein­wis­sen und einem Moti­va­tions- und Eig­nungs­in­ter­view besteht. Die Teil­nah­me an die­sem Test wird durch die Gesund­heits­re­gi­onplus organisiert.

Nina Zie­sel von der Gesund­heits­re­gi­onplus sagt dazu: „Ein Stu­di­um im Aus­land ist eine wert­vol­le Erfah­rung, sowohl aus aka­de­mi­scher wie auch aus per­sön­li­cher Sicht. Um gegen den Ärz­te­man­gel aktiv vor­zu­ge­hen beschrei­tet der Land­kreis neue Wege und unter­stützt den ange­hen­den Medi­zi­ner bei der Über­win­dung der Zulassungshürde“.

Das Sti­pen­di­en­pro­gramm für Medi­zin­stu­den­ten mit NC rich­tet sich an Stu­di­en­an­fän­ger, aber auch an jun­ge Men­schen, die ihr Stu­di­um bereits auf­ge­nom­men haben. Sie wer­den für einen Zeit­raum von maxi­mal sechs Jah­ren mit einem Fix-Betrag von 500 Euro monat­lich unter­stützt. Dar­über hin­aus wer­den der Stu­den­tin oder dem Stu­den­ten wäh­rend der Stu­di­en­zeit und Fach­arzt­aus­bil­dung ein erfah­re­ner Haus­arzt oder eine erfah­re­ne Haus­ärz­tin als „Pate“ und Men­tor an die Sei­te gestellt. Auch wer­den regel­mä­ßi­ge Tref­fen des Medi­zi­ner­stamm­ti­sches in den Seme­ster­fe­ri­en, eine kosten­freie Unter­kunft wäh­rend der Famu­la­tu­ren im Land­kreis (alter­na­tiv Bereit­stel­lung eines Autos wäh­rend der Famu­la­tur) oder eine Ver­mitt­lung von Famu­la­tu­ren angeboten.

Auch Land­rat Peter Berek freut sich, für bei­de Sti­pen­di­en je einen Platz zur Ver­fü­gung stel­len zu kön­nen: „Die Gesund­heits­vor­sor­ge ist eine Pflicht­auf­ga­be, die wir sehr ernst neh­men und die mir sehr am Her­zen liegt. Die Sti­pen­di­en­pro­gramm fin­de ich einen guten Weg, die­se Pflicht­auf­ga­be mit einer beruf­li­chen Per­spek­ti­ve für jun­ge Men­schen im länd­li­chen Raum zu verbinden.“

Die Gesund­heits­re­gi­onplus freut sich auf Bewer­bun­gen unter gesundheitsregionplus@​landkreis-​wunsiedel.​de und steht auch jeder­zeit für Nach­fra­gen zu bei­den Pro­gram­men sowie zum Bewer­bungs­ver­fah­ren zur Ver­fü­gung. Wei­te­re Details sowie alle Infor­ma­tio­nen zu den gefor­der­ten Bewer­bungs­un­ter­la­gen fin­den Inter­es­sier­te auch auf der Home­page des Landkreises.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.