Coro­na-Aus­bruch im Bay­reu­ther Hospitalstift

Symbolbild Corona Mundschutz

In dem von der städ­ti­schen Hospi­tal­stif­tung betrie­be­nen Senio­ren­heim Hospi­tal­stift hat es einen Coro­na-Aus­bruch gege­ben. Eine Bewoh­ne­rin wur­de am ver­gan­ge­nen Frei­tag im Zuge eines PoC-Schnell­tests posi­tiv gete­stet. Dar­auf­hin wur­den umge­hend alle erfor­der­li­chen Hygie­ne­maß­nah­men bei der Betrof­fe­nen und im frag­li­chen Wohn­be­reich ein­ge­lei­tet. Die Heim­be­woh­ne­rin wur­de noch am glei­chen Tag mit einem PCR-Test gete­stet, der eine Infek­ti­on mit dem Coro­na-Virus bestä­tig­te. Die Heim­lei­tung hat eine PCR-Rei­hen­testung aller 116 Bewoh­ner und 105 Mit­ar­bei­ter ver­an­lasst. Die Befun­de lagen am Sams­tag­vor­mit­tag vor. Dem­zu­fol­ge sind zwei Bewoh­ner und ein Mit­ar­bei­ter posi­tiv auf das Coro­na-Virus gete­stet. Die betrof­fe­nen Bewoh­ner sind im Zuge des Auf­baus einer Pan­de­mie­zo­ne voll­stän­dig von den übri­gen Heim­be­woh­nern sepa­riert wor­den. Für Mitt­woch ist eine wei­te­re Rei­hen­testung geplant. 91 Pro­zent der Heim­be­woh­ner und 98 Pro­zent der Mit­ar­bei­ter des Senio­ren­heims sind voll­stän­dig geimpft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.