Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 13.12.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Schlä­ge­rei in Shisha-Bar

Am Sonn­tag­mor­gen gegen 5 Uhr kam es im Ver­lauf einer Geburts­par­ty in einer Shi­sha-Bar in der Haupt­stra­ße zu einer hand­fe­sten Auseinandersetzung.

Rund ein Dut­zend Per­so­nen waren an der Strei­tig­keit betei­ligt. Es kam zu gegen­sei­ti­gen Schlä­gen. Min­de­stens sechs jun­ge Män­ner wur­den bei der Schlä­ge­rei leicht ver­letzt. Die Betei­lig­ten stan­den unter Alko­hol­ein­fluss. Die Per­so­na­li­en der Invol­vier­ten sind bekannt.

In Ver­lauf der Aus­ein­an­der­set­zung ging auch ein Schau­fen­ster zu Bruch. Es ent­stand Scha­den in Höhe von cir­ca 1.000,- Euro.

Eine Ermitt­lungs­grup­pe der Erlan­ger Poli­zei wur­de mit der Klä­rung des Sach­ver­halts betraut. Straf­ver­fah­ren wegen Kör­per­ver­let­zung wur­den bereits eingeleitet.

Unter­sucht wird in die­sem Zusam­men­hang auch die Ein­hal­tung der der­zeit gel­ten­den Infek­ti­ons­schutz­be­stim­mun­gen bei der Feierlichkeit.

Mar­kan­tes Pedel­ec gestohlen

Am Sonn­tag­abend gegen 18 Uhr wur­de vor einem Restau­rant in der Unte­ren Karl­stra­ße ein Pedel­ec gestohlen.

Das Elek­tro­rad war ver­sperrt vor der Gast­stät­te abge­stellt. Bei dem Exem­plar han­delt es sich um eine mar­kan­tes Kom­pakt-E-Bike des Her­stel­lers i:SY in der Far­be Grün. Das Pedel­ec hat eine Zeit­wert von über 2.000,- Euro.

Ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Fahr­rad­dieb­stahls wur­de eingeleitet.

Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen unter der Tele­fon­num­mer 09131/760–114 entgegen.

Rei­fen zerstochen

Frei­tag­abend ‑im Zeit­raum von etwa 19 Uhr bis 22 Uhr- wur­den in der Oden­wald­al­lee zwei gepark­te Pkw beschädigt.

Gleich meh­re­re Rei­fen der ord­nungs­ge­mäß gepark­ten Fahr­zeu­ge wur­den dabei mit einem spit­zen Gegen­stand zer­sto­chen. Der ange­rich­te­te Sach­scha­den beläuft sich auf min­de­stens 1.000,- Euro.

Straf­ver­fah­ren wegen Sach­be­schä­di­gung gegen Unbe­kannt wur­den eingeleitet.

Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen unter der Tele­fon­num­mer 09131/760–114 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land und Herzogenaurach

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Höchstadt a.d. Aisch – Alko­hol­ver­bot für Fahr­an­fän­ger missachtet

Am Sonn­tag­mor­gen führ­ten Beam­te der Poli­zei Höchstadt eine all­ge­mei­ne Ver­kehrs­kon­trol­le bei einer 20 jäh­ri­gen Fahr­zeug­füh­re­rin aus dem Land­kreis ERH durch, wel­che mit ihrem Pkw im Stadt­ge­biet unter­wegs war. Hier­bei wur­de u.a. auch die Fahr­taug­lich­keit über­prüft, nach­dem die Beam­ten Alko­hol­ge­ruch bei der Frau fest­stell­ten. Ein frei­wil­li­ger Atem­al­ko­hol­test ergab schließ­lich einen Wert von 0,24 mg/​l. Daher muss­te die Fahr­zeug­füh­re­rin die Beam­ten zunächst zur Poli­zei­in­spek­ti­on beglei­ten, um dort einen gerichts­ver­wert­ba­ren Test abzu­le­gen. Nach­dem es sich bei der Frau noch um eine soge­nann­te Fahr­an­fän­ge­rin han­delt, muss sie nun mit einem Buß­geld, sowie einem Punkt in Flens­burg rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.