Stadt­rats­an­trag der Cobur­ger GRÜ­NEN: „Nörd­li­cher Bereich des Hof­gar­tens für Rad­ver­kehr freigeben“

Sehr geehr­ter Herr Ober­bür­ger­mei­ster Sauerteig,

Der Stadt­rat zu Coburg möge beschlie­ßen: Der nörd­li­che Teil der Wege­füh­rung im Hof­gar­ten (Teil­flä­che Fl​.Nr. 3587, Gemar­kung und Gemein­de Coburg; sie­he auch Anla­ge mit Kar­ten­aus­schnitt) wird für den Rad­ver­kehr geöff­net, die vor­han­de­ne Beschil­de­rung in die­sem Bereich des Hof­gar­tens ent­spre­chend geän­dert. Wenn not­wen­dig, ist auch eine Anpas­sung der Grün­an­la­gen­sat­zung der Stadt Coburg durchzuführen.

Begrün­dung: Eine attrak­ti­ve Wege­füh­rung für Rad­fah­ren­de stei­gert die Akzep­tanz und die Bereit­schaft, sich für das Zwei­rad (Fahr­rä­der, Pedel­ecs) als Ver­kehrs­mit­tel der Wahl zu entscheiden.

Der Weg durch den nörd­li­chen Teil des Hof­gar­tens ist ohne Zwei­fel attrak­ti­ver als die Stra­ße. Zudem ist die dort durch den Hof­gar­ten füh­ren­de Stra­ße breit genug, so dass die Mit­nut­zung von Rad­fah­ren­den ohne Gefähr­dung von Spaziergänger*innen mög­lich ist.

Für die Frak­ti­on Bünd­nis 90/​Die Grünen
Wolf­gang Weiß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.