Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 12.12.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

15-jäh­ri­ge vermisst

Ein Tsche­che mel­de­te am Frei­tag sei­ne 15-jäh­ri­gen Toch­ter in der Tsche­chei als ver­misst. Es konn­te eru­iert wer­den, dass das Mäd­chen in Coburg eine Anlaufadres­se hat. Hier konn­te sie auch von der Poli­zei Coburg auf­ge­grif­fen werden.

Da die Eltern des Mäd­chens auf­grund der gel­ten­den Coro­na-Bestim­mun­gen für Unge­impf­te nicht nach Deutsch­land ein­rei­sen durf­ten um Ihre Toch­ter in Coburg abzu­ho­len wur­de das Mäd­chen durch die Poli­zei bis zum Grenz­über­gang Selb-Asch trans­por­tiert, wo die über­glück­li­chen Eltern ihre Aus­rei­ße­rin wie­der in die Arme schlie­ßen konnten.

Auto zer­kratzt

Coburg. Am Sams­tag park­te ein Ver­kehrs­teil­neh­mer sei­nen Mer­ce­des gegen 11:00 Uhr auf den Park­plät­zen vor der Post in der Hin­den­burg­stra­ße. Als er gegen 12:20 Uhr wie­der zu sei­nem Fahr­zeug zurück­kam stell­te er zwei Krat­zer an der lin­ken Fahr­zeug­sei­te fest.

Wer konn­te etwas beob­ach­ten? Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg unter 09561/645–0 zu melden.

Ins Trep­pen­haus gepinkelt

Coburg. Ein beson­ders ekel­haf­ter Ein­satz beschäf­tig­te die Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg am Sams­tag­abend. Gegen 18:00 Uhr wur­de der Poli­zei eine Per­son mit­ge­teilt, die in einem Mehr­par­tei­en­haus ins Trep­pen­haus uri­niert habe. Vor Ort konn­ten die Beam­ten eine 55-jäh­ri­ge Per­son antref­fen, die auf­grund ihrer Alko­ho­li­sie­rung nicht mehr in der Lage war ihre Kör­per­öff­nun­gen zu kon­trol­lie­ren. Die Per­son wur­de zur Aus­nüch­te­rung mit zur Dienst­stel­le ver­bracht und durch die Nacht in der Zel­le verbringen.

Betrun­ken unterwegs

Coburg. Bei einer Ver­kehrs­kon­trol­le am frü­hen Sonn­tag­mor­gen konn­te bei einem Auto­fah­rer deut­li­cher Alko­hol­ge­ruch fest­ge­stellt wer­den. Ein frei­wil­lig durch­ge­führ­ter Test am Alko­ma­ten brach­te einen Wert von knapp 1,5 Pro­mil­le. Dar­auf­hin wur­de der Füh­rer­schein und der Fahr­zeug­schlüs­sel sicher­ge­stellt und im Kli­ni­kum Coburg eine Blut­ent­nah­me durchgeführt.

Nach der Tren­nung kommt die Rechnung

Dörf­les-Esbach. Eine jun­ge Frau erstell­te mit den Daten ihres Ex-Freun­des einen E‑Mail-Account und bestell­te damit im Inter­net Waren in Gesamt­wert von rund 850,- €. Der Geschä­dig­te wur­de erst durch die zuge­sand­ten Mah­nun­gen auf das Tun sei­ner Ex-Freun­din auf­merk­sam und erstat­te­te Anzei­ge bei der Polizei.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Unfall­zeu­gen gesucht

Wil­helmsthal – Im Zeit­raum vom 08.12.21, 09:00 – 14:00 Uhr, wur­den der Gar­ten­zaun und der dazu­ge­hö­ri­ge Pfei­ler des Anwe­sens, Alte Schul­stra­ße 36, beschä­digt. Ver­mut­lich hat ein ran­gie­ren­des Kraft­fahr­zeug den Scha­den ver­ur­sacht. Hin­wei­se zum Ver­ur­sa­cher, an die Poli­zei in Kro­nach, unter der Tele­fon­num­mer: 503 – 0

Zeu­gen gesucht

Stein­wie­sen – Am 10.12.21, zwi­schen 16:00 und 16:30 Uhr, tou­chier­te ein LKW die Gar­ten­mau­er des Anwe­sens, Am Gries 38. Dabei löste sich ein Teil der Stein­ein­fas­sung. Sach­dien­li­che Hin­wei­se, zum Ver­ur­sa­cher, wer­den an die Poli­zei­in­spek­ti­on Kro­nach erbe­ten, Tel.: 503 – 0.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kulmbach

Weih­nachts­be­leuch­tung zerstört

MAIN­LEUS. Offen­bar Opfer blin­der Zer­stö­rungs­wut wur­de in der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag der weih­nacht­li­che Baum­schmuck einer Tan­ne, die vor einer Metz­ge­rei im Main­leu­ser Orts­teil Schwarz­ach auf­ge­stellt ist. Der oder die bis­lang unbe­kann­ten Täter schraub­ten zahl­rei­che Ker­zen aus der am Baum ange­brach­ten Lich­ter­ket­ten aus der Fas­sung und war­fen die­se anschlie­ßend auf die Stra­ße. Die Poli­zei ermit­telt wegen Sach­be­schä­di­gung und erbit­tet in die­sem Zusam­men­hang sach­dien­li­che Hin­wei­se. Der Sach­scha­den beläuft sich auf min­de­stens 120,- Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.