AOK-Pup­pen­thea­ter: Dra­chen­kind Jolin­chen segelt nach Sassanfahrt

„Jolinchens Seereise“ in Sassanfahrt
„Jolinchens Seereise“ in Sassanfahrt

Freund­schaft, Spaß an Bewe­gung und gesun­de Ernäh­rung ste­hen im Mit­tel­punkt des Pup­pen­thea­ter­stücks „Jolin­chens See­rei­se“. Das Dra­chen­kind Jolin­chen und sei­ne Freun­din Hen­ri­et­ta besuch­ten auf ihrer Rei­se durch Bay­ern nun 48 Kin­der der Kin­der­ta­ges­stät­te Puste­blu­me in Sas­s­an­fahrt und erzähl­ten ihre span­nen­de Geschich­te: Bei­de ste­chen mit ihrem Schiff in See und sor­gen erst ein­mal gemein­sam mit ihren Freun­den für den rich­ti­gen, gesun­den Pro­vi­ant. Ziel ihrer See­rei­se ist Jolin­chens „Fühl-mich-gut“-Insel. Ergänzt wird das Thea­ter­stück durch kur­ze, inter­ak­ti­ve Mit­mach-Ele­men­te, die alle Kin­der spie­le­risch zu mehr Bewe­gung moti­vie­ren sollen.

Für Doris Spod­dig, Ernäh­rungs­fach­kraft von der AOK in Bam­berg spielt das The­ma Freund­schaft gera­de in der jet­zi­gen Zeit eine beson­de­re Rol­le: „Freund­schaf­ten ent­ste­hen bei Kin­dern oft durch gemein­sa­me Vor­lie­ben und Inter­es­sen, aber auch durch räum­li­che und zeit­li­che Nähe. Doch gemein­sa­me Akti­vi­tä­ten sind in der Pan­de­mie nur ein­ge­schränkt mög­lich.“ Das Thea­ter­stück lei­ste mit sei­nen Bot­schaf­ten einen wert­vol­len Bei­trag nicht nur für die see­li­sche Gesund­heit der Kin­der, son­dern moti­vie­re auch zu mehr Bewe­gung sowie einem gesun­den Ernäh­rungs­ver­hal­ten. „Wir haben uns sehr gefreut über den Besuch von Jolin­chen und sei­nen Freun­den, die Kin­der waren begei­stert“, so Elke Kler­ner, Lei­te­rin der Kin­der­ta­ges­stät­te Puste­blu­me in Sas­s­an­fahrt. „Auch die Umsicht bei der Umset­zung unter Coro­na-Bedin­gun­gen mit dem sorg­sam aus­ge­ar­bei­te­ten Hygie­nekon­zept haben uns sehr gefallen.“

Das Pup­pen­thea­ter ist Bestand­teil des Pro­gramms „Jolin­chen­Kids“, mit dem die AOK die Gesund­heit von Kin­dern bis sechs Jah­ren för­dern will. Die AOK hat die­ses Pro­gramm gemein­sam mit Exper­ten aus Wis­sen­schaft und Pra­xis ent­wickelt. Inter­es­sier­te Kin­der­ta­ges­stät­ten kön­nen kosten­frei an dem Pro­gramm teil­neh­men. Schu­lungs­ma­te­ri­al und Aktio­nen nut­zen immer wie­der die Figur des Dra­chen­kin­des Jolin­chen, das die Kin­der mit­nimmt ins „Gesund-und-lecker-Land“, in den „Fit­mach-Dschun­gel“ und auf die „Fühl-mich-gut“-Insel.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Prä­ven­ti­ons­pro­gramm „Jolin­chen­Kids“ gibt es online unter www​.aok​.de/​b​a​y​e​r​n​/​j​o​l​i​n​c​h​e​n​k​ids. oder bei Doris Spod­dig, Ernäh­rungs­fach­kraft bei der AOK in Bam­berg, Tele­fon 0951/9336242 oder E‑Mail doris.​spoddig@​by.​aok.​de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.