Cobur­ger Fami­li­en­pass 2022 erst­mals rein digital

Foto: Canva/Rouzes/Montage Stadt Coburg
Foto: Canva/Rouzes/Montage Stadt Coburg

Der Antrag wird online gestellt und den Pass gibt es als App

Der Cobur­ger Fami­li­en­pass wird im Jahr 2022 voll­kom­men digi­tal. Bean­tragt wird er online und der Pass selbst kommt als App auf das Han­dy. Mit ver­schie­de­nen Ange­bo­ten lei­stet der Fami­li­en­pass bereits seit vie­len Jah­ren einen gro­ßen Bei­trag zur Fami­li­en­freund­lich­keit Stadt. Er beinhal­tet Ange­bo­te aus den Berei­chen Kul­tur, Frei­zeit, Bil­dung, Hand­werk, Han­del und Dienst­lei­stun­gen. Mit dem kosten­lo­sen Pass bie­tet die Stadt Coburg gemein­sam mit ihren regio­na­len Part­nern eine Band­brei­te an Ver­gün­sti­gun­gen für Fami­li­en an, die nicht nur gemein­sa­me Erleb­nis­se schaf­fen, son­dern auch den Geld­beu­tel schonen.

„Oft­mals bedeu­ten gemein­sa­me fami­liä­re Akti­vi­tä­ten einen erheb­li­chen finan­zi­el­len Mehr­auf­wand. Der Fami­li­en­pass ist eine wich­ti­ge finan­zi­el­le Unter­stüt­zung für Fami­li­en in Coburg. Er ist seit vie­len Jah­ren bei Fami­li­en sehr beliebt“, erklärt Ober­bür­ger­mei­ster Domi­nik Sauer­teig. „Mehr gemein­sa­me Momen­te für Fami­li­en schaf­fen, das ist das Ziel des Fami­li­en­pas­ses der Stadt Coburg. Dank unse­rer vie­len mit­wir­ken­den Part­ner ist es uns auch im näch­sten Jahr wie­der mög­lich, den Fami­li­en die­se finan­zi­el­le Unter­stüt­zung anzu­bie­ten“, so Bian­ca Haisch­ber­ger, Lei­te­rin der Stab­stel­le Bünd­nis „Coburg – Die Fami­li­en­stadt & Demografie.

Mit den digi­ta­len Päs­sen hat die Stadt Coburg ein deutsch­land­weit ein­ma­li­ges Pro­jekt auf den Weg gebracht. „Digi­ta­li­sie­rung ist ein wich­ti­ges The­ma. Wir wol­len dadurch den All­tag der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger leich­ter machen. Bei der Ent­wick­lung legt das Amt für Digi­ta­li­sie­rung und Kom­mu­ni­ka­ti­on größ­ten Wert dar­auf, dass Anwen­dung und Bean­tra­gung mög­lichst ein­fach sind“, erklärt Domi­nik Sauerteig.

Ab sofort kann der Fami­li­en­pass wie gewohnt auf der Inter­net­sei­te der Stadt Coburg www​.coburg​.de/​f​a​m​i​l​i​e​n​pass bean­tragt wer­den. In einer Schritt-für-Schritt-Anlei­tung erklärt ein Ani­ma­ti­ons­film, wie die Bean­tra­gung ganz ein­fach von Zuhau­se funk­tio­niert. „Einen beson­de­ren Ser­vice bie­ten wir Fami­li­en, die bereits einen Pass haben. Die­se wer­den per Mail ange­schrie­ben und kön­nen ihn mit einem Klick ver­län­gern“, erläu­tert Bian­ca Haischberger.
Nach dem Antrag und einer kur­zen Bear­bei­tungs­zeit erhal­ten die Antrag­stel­le­den per E‑Mail die Anmel­de­da­ten für die App, die kosten­los im App-Store oder Goog­le-Play-Store auf das Smart­pho­ne her­un­ter­la­den wer­den kann. Nach dem Start der App wer­den die Anmel­de­da­ten ein­ge­ge­ben und schon kön­nen mit einer App bis zu fünf Päs­se von Fami­li­en­mit­glie­dern genutzt wer­den. Um von den regio­na­len Ver­gün­sti­gun­gen Gebrauch zu machen, braucht es nur die Fami­li­en­pass App und einen amt­li­chen Ausweis.

Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, die Anre­gun­gen für den Cobur­ger Fami­li­en­pass haben, Unter­stüt­zung bei der Bean­tra­gung benö­ti­gen oder Fra­gen zur Nut­zung der App haben, wen­den sich bit­te an die Stabs­stel­le „Bünd­nis Coburg – Die Fami­li­en­stadt & Demo­gra­fie“ sowie die zustän­di­gen Mit­ar­bei­ten­den, Tel. 09561 / 89–3011 oder familienpass@​coburg.​de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.