Bam­ber­ger Stadt­wer­ke ver­lo­sen 40 Kli­ma­kof­fer an Bam­bergs wei­ter­füh­ren­de Schulen

Klimakoffer der Stadtwerke Bamberg

Kli­ma­kof­fer der Stadt­wer­ke Bamberg

Kli­ma­schutz beginnt im Klas­sen­zim­mer. Um noch mehr jun­ge Men­schen für den Schutz des Kli­mas zu moti­vie­ren, ver­lo­sen die Stadt­wer­ke Bam­berg 40 Kli­ma­kof­fer an wei­ter­füh­ren­de Schu­len in der Stadt und im Land­kreis Bam­berg. Bis zum 30. Janu­ar kön­nen sich Schü­le­rin­nen und Schü­ler, Eltern und Lehr­kräf­te für ihre Schu­le bei den Stadt­wer­ken Bam­berg bewerben.

Vom Tisch­ten­nis­ball bis zur Frisch­hal­te­fo­lie, vom Ther­mo­me­ter bis zum Gum­mi­band: Im Kli­ma­kof­fer sind Mate­ria­li­en und Anlei­tun­gen für Expe­ri­men­te ent­hal­ten, mit denen Schü­le­rin­nen und Schü­ler gemein­sam mit den Lehr­kräf­ten phy­si­ka­li­sche Pro­zes­se, Ursa­chen und Fol­gen des Kli­ma­wan­dels unmit­tel­bar erfor­schen kön­nen. Der Expe­ri­men­tier­kof­fer wur­de im Rah­men des Pro­jek­tes „Der Kli­ma­wan­del: ver­ste­hen und han­deln“ an der Fakul­tät für Phy­sik der Lud­wig-Maxi­mi­li­ans-Uni­ver­si­tät (LMU) Mün­chen ent­wickelt und jetzt von Aus­zu­bil­den­den der Stadt­wer­ke Bam­berg für die Schu­len in der Regi­on nachgebaut.

Die Expe­ri­men­tier­samm­lung bringt den Kli­ma­wan­del zum Anfas­sen in die Klas­sen­zim­mer. „Mit dem Kli­ma­kof­fer wol­len wir Jugend­li­chen hel­fen, die Ursa­chen und Fol­gen des Kli­ma­wan­dels bes­ser zu ver­ste­hen“, sagt Dr. Micha­el Fie­del­dey, Geschäfts­füh­rer der Stadt­wer­ke Bam­berg: „Dass unse­re Aus­zu­bil­den­den das Pro­jekt gestemmt haben, macht mich beson­ders stolz!“

Die Azu­bis der Stadt­wer­ke hat­ten in Koope­ra­ti­on mit der LMU eigen­stän­dig den Nach­bau der Kof­fer für Bam­bergs wei­ter­füh­ren­de Schu­len orga­ni­siert: von der Beschaf­fung und Logi­stik der Mate­ria­li­en, der Kon­fek­tio­nie­rung der Kof­fer bis zu ihrer Ver­mark­tung. „Berufs­über­grei­fen­de Pro­jek­te wie die­ses sind fester Bestand­teil unse­rer Aus­bil­dung. So ler­nen unse­re Azu­bis nicht nur ihre Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen bes­ser ken­nen, son­dern auch Arbeits­be­rei­che ande­rer Beru­fe“, erklärt Fie­del­dey. Die Aus­bil­dung bei den Stadt­wer­ken dreht sich um Zukunfts­the­men wie Ener­gie­wen­de, Mobi­li­tät oder Digi­ta­li­sie­rung: „Bei die­sen Mega­the­men ste­hen den Azu­bis bei den Stadt­wer­ken alle Türen offen“, so Fiedeldey.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen, Links und die Bewer­bung für den Kli­ma­kof­fer gibt es unter www​.stadt​wer​ke​-bam​berg​.de/​e​n​g​a​g​e​m​ent. Bewer­bungs­schluss ist der 30. Janu­ar 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.