Bam­ber­ger Land­rat: „Kata­stro­phen­schutz neu denken“

Der Land­kreis Bam­berg stößt ein Gesamt­kon­zept Kata­stro­phen­schutz an. Dar­über infor­mier­te Land­rat Johann Kalb den Kreis­aus­schuss. „Wir müs­sen den Kata­stro­phen­schutz auch für das Bam­ber­ger Land neu den­ken“, hat­te Land­rat Johann Kalb im Okto­ber bereits alle Bür­ger­mei­ster im Kreis bei einer zwei­tä­gi­gen Klau­sur­ta­gung mit dem The­ma befasst.

„Die Erkennt­nis­se aus der Pan­de­mie und aus aktu­el­len Groß­scha­dens­er­eig­nis­sen müs­sen in ein Gesamt­kon­zept ein­flie­ßen, wie der Kata­stro­phen­schutz künf­tig auf­ge­stellt wer­den muss“, gab der Land­kreis­chef das Ziel vor. Ein neu­es Feu­er­wehr­zen­trum ist bereits auf den Weg gebracht. Der Ret­tungs­zweck­ver­band Bam­berg-Forch­heim ist in die Pla­nun­gen für eine neue Ret­tungs­leit­stel­le in But­ten­heim ein­ge­stie­gen. Land­rat Kalb: „All die­se Über­le­gun­gen müs­sen ver­netzt in ein Gesamt­kon­zept Kata­stro­phen­schutz einfließen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.