Uwe Gaasch ist Künst­ler des Monats der Metro­pol­re­gi­on Nürnberg

Metro­pol­re­gi­on zeich­net Archi­tek­tur­fo­to­graf und Voll­blut-Musi­ker aus

Bei die­ser Per­sön­lich­keit zieht sich die Begei­ste­rung für Kunst und Musik durch Pri­va­tes wie Beruf­li­ches: Die Jury des Forums Kul­tur der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg hat Uwe Gaasch im Monat Dezem­ber zum Künst­ler der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg gewählt. Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke: „Ich gra­tu­lie­re Uwe Gaasch und freue mich über die Aus­zeich­nung eines krea­ti­ven Menschen.“

Uwe Gaasch. Foto: Sabrina Catowiez

Uwe Gaasch. Foto: Sabri­na Catowiez

Die­ser Mann ist kein Unbe­kann­ter: Seit vie­len Jah­ren ist Uwe Gaasch als Pro­fi­mu­si­ker auf den Büh­nen in der Regi­on und dar­über hin­aus ein gern gese­he­ner Künst­ler. Sei­ne Hin­ga­be als Musi­ker und Sän­ger ist ihm bei jedem sei­ner Auf­trit­te anzu­mer­ken, sei­ne Büh­nen­prä­senz sprichwörtlich.

Gaasch, der in Scheß­litz im Land­kreis Bam­berg gebo­ren wur­de, arbei­tet Im Haupt­be­ruf als Archi­tek­tur­fo­to­graf. Die­se Pro­fes­si­on führt ihn zu Auf­trä­gen in ganz Deutsch­land. Er gilt als Spe­zia­list für doku­men­ta­ri­sche Auf­nah­men bei Restau­rie­rungs­maß­nah­men und kunst­hi­sto­ri­sche Fotografie.

Par­al­lel dazu sieht und ver­ar­bei­tet Uwe Gaasch die Archi­tek­tur auch auf künst­le­ri­sche Wei­se. Der Bild­band „Der Bam­ber­ger Dom­berg“ sowie die Aus­stel­lung „Monu­men­tal Sakral – Schwarz-weiß-Foto­gra­fien“ im Histo­ri­schen Muse­um Bam­berg zei­gen dies beein­druckend. Uwe Gaasch selbst fas­zi­nie­ren dabei nach eige­ner Aus­sa­ge Schön­heit und Detail­reich­tum ver­schie­de­ner Stil­epo­chen der Architektur.

Auszeichnung in kleiner Runde: Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke, Sabrina Catowiez, Uwe Gaasch, Landrat Johann Kalb sowie Bambergs Kulturreferentin Ulrike Siebenhaar. Foto: Anna Lienhardt

Aus­zeich­nung in klei­ner Run­de: Bam­bergs Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke, Sabri­na Cato­wiez, Uwe Gaasch, Land­rat Johann Kalb sowie Bam­bergs Kul­tur­re­fe­ren­tin Ulri­ke Sie­ben­haar. Foto: Anna Lienhardt

Bam­bergs Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke und ehe­ma­li­ger Rats­vor­sit­zen­der der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg: „Men­schen wie Sie berei­chern unse­re Regi­on. Durch Ihre foto­gra­fi­sche Arbeit und Ihre Musik tra­gen Sie zu einem lebens­wer­ten Umfeld bei. Vie­len Dank für die­ses tol­le Enga­ge­ment. Von Her­zen wün­sche ich Ihnen als Gute.“ Auch Land­rat Johann Kalb, amtie­ren­der Rats­vor­sit­zen­der der Metro­pol­re­gi­on, gra­tu­lier­te herz­lich. „Ich über­brin­ge herz­li­che Glück­wün­sche. Wir zeich­nen hier mit Uwe Gaasch eine beson­de­re Per­sön­lich­keit aus.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.