Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 9./10.12.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Unbe­kann­ter bestellt meh­re­re Bikinis

Lkr. Kro­nach: Die per­sön­li­chen Daten eines im nörd­li­chen Land­kreis woh­nen­den Man­nes sind offen­sicht­lich zur Bege­hung einer Betrugs­straf­tat benutzt wor­den. Der Geschä­dig­te hat­te ein Mahn­schrei­ben von einem Bezahl­dienst erhal­ten, da er angeb­lich 6 Biki­nis im Wert von 120,- Euro bestellt haben soll. Der Anzei­ge­er­stat­ter hat kei­ner­lei Bestel­lun­gen getä­tigt und erstat­te­te des­halb Straf­an­zei­ge bei der Poli­zei Kronach.

Wei­ßer Klein­wa­gen gesucht

Markt­ro­dach: Am Don­ners­tag­mor­gen gegen 06:45 Uhr kam es auf der Orts­ver­bin­dungs­stra­ße Ren­nes­berg – Markt­ro­dach zu einem Ver­kehrs­un­fall mit Fah­rer­flucht. Der Fah­rer eines schwar­zen Alfa Romeo befuhr die Orts­ver­bin­dungs­stra­ße von Markt­ro­dach kom­mend in Rich­tung Frie­sen. Etwa 200–300 Meter nach dem Orts­ein­gang Markt­ro­dach kam ihm ein wei­ßer Klein­wa­gen ent­ge­gen. Bei­de Fahr­zeu­ge berühr­ten sich mit ihren Außen­spie­geln. Wäh­rend der Alfa-Fah­rer an der Unfall­stel­le anhielt, fuhr die Fah­re­rin des wei­ßen Klein­wa­gens in Rich­tung Markt­ro­dach wei­ter. Am Alfa Romeo ent­stand ein Scha­den in Höhe von rund 1100,- Euro.

Lade­ka­bel entwendet

Stock­heim: Gegen eine Frau aus dem nörd­li­chen Land­kreis wird aktu­ell wegen Laden­dieb­stahls ermit­telt. Die 28-jäh­ri­ge Beschul­dig­te war in einem Dro­ge­rie­markt ein­kau­fen und hat­te beim Ver­las­sen des Geschäfts die Waren­si­che­rungs­an­la­ge aus­ge­löst. Es wur­de fest­ge­stellt, dass die Frau ein Micro-USB-Lade­ka­bel im Wert von 4,95 Euro ent­wen­det hatte.

Wet­ter­la­ge führ­te zu meh­re­ren Glätteunfällen

Lkr. Kro­nach: In der Nacht von Mitt­woch auf Don­ners­tag muss­te die Poli­zei Kro­nach auf­grund der win­ter­li­chen Stra­ßen­ver­hält­nis­se zu meh­re­re Glät­te­un­fäl­le aus­rücken. Bei­spiels­wei­se kam es auf der Orts­ver­bin­dungs­stra­ße Frie­sen – Markt­ro­dach zum Zusam­men­stoß zwi­schen einem Pkw und einem Win­ter­dienst­fahr­zeug. Ein 21-jäh­ri­ger Mer­ce­des-Fah­rer befuhr die OVS von Ren­nes­berg kom­men in Rich­tung Markt­ro­dach. Auf Höhe des Orts­ein­gangs Markt­ro­dach kam ihm ein Win­ter­dienst­fahr­zeug ent­ge­gen. Der Auto­fah­rer woll­te sein Fahr­zeug abbrem­sen und kam auf­grund schnee­be­deck­ter Fahr­bahn ins Rut­schen. Der Pkw fuhr in das Räums­child des Win­ter­dienst­fahr­zeugs und wur­de hier­bei mas­siv beschä­digt. Der Sach­scha­den am Pkw beläuft sich auf etwa 10.000,- Euro. Am Räum­fahr­zeug ent­stand kein Schaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.