Neue Ker­s­bach-Bus­li­nie 260 fährt ab Mon­tag, 13.12.2021

Neue Buslinie 260 für Kersbach. Foto: Schmetterling-Reise- und Verkehrslogistik GmbH
Neue Buslinie 260 für Kersbach. Foto: Schmetterling-Reise- und Verkehrslogistik GmbH

Ein ver­früh­tes Weih­nachts­ge­schenk für die Bürger*innen der Stadt Forch­heim ist die neue Bus­li­nie 260, die am Mon­tag, 13. Dezem­ber 2021 mit ihrer 1. Fahrt um 06:52 Uhr mor­gens den Stadt­teil Ker­s­bach mit der Innen­stadt ver­bin­det: Von Mon­tag bis Sams­tag fährt der Midi­bus dann im Stun­den­takt zwi­schen 06:52 Uhr und 18:40 Uhr vom Bus­halt „Forch­heim Para­de­platz“ über „Glo­bus“, „Sie­mens“ und „Ker­s­bach S‑Bahnhof“ zu den Wohn­ge­bie­ten „Wald­stra­ße“ (neue Hal­te­stel­le „Wald­stra­ße“) und „Pfand­lo­he“ (neue Hal­te­stel­len Wil­helms­höh“ und „Irrl­rin­nig“). Die Stadt Forch­heim über­nimmt 50 Pro­zent der Kosten für die Linie.

„Ob für den Ein­kauf beim Nah­ver­sor­ger am Bahn­hof, zum Bum­meln in die Innen­stadt oder zur Arbeit und zurück: End­lich kön­nen die Ker­s­ba­cher Bür­ge­rin­nen und Bür­ger nun ein zusätz­li­ches öffent­li­ches Ange­bot nut­zen und bequem mit dem Bus ihre Zie­le errei­chen. Geplant ist es, die Linie mit einem elek­trisch betrie­be­nen bar­rie­re­frei­en Midi­bus mit min­de­stens 17 Fahr­gast­plät­zen zu betrei­ben. Lei­der muss­ten wir hier zunächst eine Krö­te schlucken: Zur­zeit muss ein Die­sel-Klein­bus ein­ge­setzt wer­den, da der recht­zei­tig bestell­te Elek­tro­bus vom Her­stel­ler nicht pünkt­lich gelie­fert wer­den konn­te. Wir rech­nen aber mit dem Ein­satz des umwelt­freund­li­chen Elek­tro­bus­ses in den näch­sten Wochen!“, erklärt Bür­ger­mei­ste­rin Dr. Annet­te Prechtel.

Seit Ein­rich­tung der Nah­ver­sor­ger am S‑Bahnhalt Ker­s­bach wird nicht nur aus den Rei­hen der Ein­woh­ner­schaft von Ker­s­bach eine ÖPNV-Ver­bin­dung dort­hin gefor­dert. Mit den bis­her ver­keh­ren­den Bus­li­ni­en konn­te die­se Nach­fra­ge nicht befrie­digt werden.

Die neue Bus­li­nie dient auch als Pilot­pro­jekt zur Ein­füh­rung von wei­te­ren Klein­bus­li­ni­en im Stadt­ge­biet Forch­heim ab 2025. Im Zuge des neu­en Stadt­bus­kon­zep­tes der Stadt Forch­heim wird die Ein­füh­rung min­de­stens eines 20- Minu­ten­tak­tes und der Ein­satz von Klein­bus­sen zur Lini­en­ver­dich­tung angestrebt.

Inso­fern bot sich die umge­hen­de Ein­rich­tung einer Klein­bus­li­nie, gewis­ser­ma­ßen als „Pro­to­typ“, auch zur Anbin­dung von Ker­s­bach an die S‑Bahn, an das Sie­mens­ge­län­de in Forch­heim Süd sowie an die Innen­stadt an. Ein­hel­lig begrüß­te der Stadt­rat in sei­ner Juli-Sit­zung 2021 dann die Pla­nun­gen der ÖPNV-Ver­wal­tung am Land­rats­amt zur Ein­rich­tung der Klein­bus­li­nie Kersbach–Forchheim–Kersbach zum VGN­Fahr­plan­wech­sel am 12. Dezember.

Die Fahr­ten erfol­gen nun ab Mon­tag, 13.12.21, im Stun­den­takt von 07:00 Uhr bis ca. 18.40 Uhr und füh­ren zunächst von den bis­her nicht bzw. nicht aus­rei­chend erschlos­se­nen Wohn­ge­bie­ten in Ker­s­bach „Wald­stra­ße“ und „Pfand­lo­he“ über den SBahn­halt Ker­s­bach zu Sie­mens, dem Ein­kaufs­zen­trum „Glo­bus“ und in die Forch­hei­mer Innen­stadt (Para­de­platz) durch die Fir­ma Schmet­ter­ling-Rei­se- und Ver­kehrs­lo­gi­stik GmbH.

Fahr­gä­ste kön­nen sich über den Fahr­plan der neu­en Linie über die Home­page der Stadt Forch­heim unter dem Link https://​www​.forch​heim​.de/​b​a​u​e​n​-​u​n​d​-​w​o​h​n​e​n​p​l​a​n​e​n​/​v​e​r​k​e​h​r​-​m​o​b​i​l​i​t​a​e​t​/​k​e​r​s​b​a​c​h​-​m​i​d​i​b​u​s​l​i​n​i​e​-​2​60/ und über den Web­auf­tritt des VGN (https://www.vgn.de/ib/site/publication/ttb/vgn:63260:H:j22:1–1639025136.pdf) infor­mie­ren. Eine Über­sicht über die Fahr­zei­ten und Hal­te­punk­te der Ker­s­bach-Linie 260 wird auch im kom­men­den Forch­hei­mer Stadt­an­zei­ger Num­mer 26 (Erschei­nungs­tag 23.12.2021) ver­öf­fent­licht, Fly­er ste­hen in Kür­ze zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.