Mini­ster Glau­ber zu den Schlüs­sel­zu­wei­sun­gen für das Jahr 2022 – fast 40 Mil­lio­nen für den Land­kreis Forchheim

Thorsten Glauber
Thorsten Glauber

Das Lan­des­amt für Sta­ti­stik hat die Berech­nung der Schlüs­sel­zu­wei­sun­gen für das Jahr 2022 abge­schlos­sen. Schlüs­sel­zu­wei­sun­gen sind die Kern­lei­stung im kom­mu­na­len Finanz­aus­gleich und eine der zen­tra­len Ein­nah­me­quel­len der baye­ri­schen Kom­mu­nen. Auf die­se Wei­se kön­nen Unter­schie­de in der Lei­stungs­fä­hig­keit abge­mil­dert wer­den und ein wesent­li­cher Bei­trag zur kom­mu­na­len Finanz­aus­stat­tung gewähr­lei­stet wer­den. „Im Jahr 2022 beträgt der Haus­halts­an­satz, vor­be­halt­lich der Beschluss­fas­sung des Baye­ri­schen Land­tags, 4 Mrd. € und steigt somit um rund 67 Mio. € im Ver­gleich zum Vor­jahr“ erklärt Staats­mi­ni­ster Thor­sten Glau­ber. Ins­ge­samt erreicht der kom­mu­na­le Finanz­aus­gleich in 2022 nach dem Ent­wurf der Staats­re­gie­rung ein Spit­zen­ni­veau von ins­ge­samt über 10,5 Mrd. €.

In den Land­kreis Forch­heim flie­ßen rund 21 Mio. € an Gemein­de­schlüs­sel­zu­wei­sun­gen sowie rund 18 Mio. € an Land­kreis­schlüs­sel­zu­wei­sun­gen. „Die letz­ten bei­den Jah­re waren nicht leicht für die baye­ri­schen Kom­mu­nen. Coro­na setzt uns allen nach wie vor zu. Vie­le Gemein­den ver­zeich­nen her­be Gewer­be­steu­er­aus­fäl­le. Der Frei­staat wird auf die­se Wei­se sei­ner Rol­le gerecht und kann somit unse­re Kom­mu­nen als ver­läss­li­cher Part­ner kraft­voll unter­stüt­zen“ so MdL Glau­ber abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.