Kel­ler­brand in Bam­ber­ger Mehrfamilienhaus

Symbolbild Feuerwehr. Foto: Pixabay/FF Bretzfeld

BAM­BERG. Am Don­ners­tag­vor­mit­tag geriet der Kel­ler­raum eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses aus bis­lang unge­klär­tem Grund in Brand. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen zur Brand­ur­sa­che übernommen.

Gegen 10.30 Uhr teil­ten Zeu­gen über Not­ruf eine schwar­ze Rauch­ent­wick­lung aus dem Kel­ler des Wohn­hau­ses in der Rie­men­schnei­der­stra­ße mit. Die ein­ge­setz­ten Kräf­te der Feu­er­wehr Bam­berg konn­ten das Feu­er rasch löschen. Glück­li­cher­wei­se wur­de nie­mand ver­letzt. Der Sach­scha­den am Gebäu­de beläuft sich auf rund 30.000 Euro.

Nach der­zei­ti­gen Erkennt­nis­sen ist ein tech­ni­scher Defekt als Brand­aus­lö­ser eher aus­zu­schlie­ßen. Die Kri­po Bam­berg ermit­telt nun wegen fahr­läs­si­ger Brandstiftung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.