Hoch­schu­le Hof ver­gibt Stipendien

„DAAD-Preis für Inter­na­tio­nal Stu­die­ren­de“ geht an Fran­cis Opoku-Amoako

Die geehrten Neu-Stipendiaten zusammen mit Prof. Dr. Daniel Werner, Prof. Dr. Gerald Schmola, Prof. Dr. Jürgen Heym, Prof. Dr. Heike Markus und Hochschulpräsident Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Lehmann

Die geehr­ten Neu-Sti­pen­dia­ten zusam­men mit Prof. Dr. Dani­el Wer­ner, Prof. Dr. Gerald Schmo­la, Prof. Dr. Jür­gen Heym, Prof. Dr. Hei­ke Mar­kus und Hoch­schul­prä­si­dent Prof. Dr. Dr. h.c. Jür­gen Lehmann

Durch die Ver­ga­be diver­ser Sti­pen­di­en sowie durch eine Preis­ver­lei­hung hat die Hoch­schu­le Hof aus­ge­zeich­ne­te inter­na­tio­na­le Stu­die­ren­de geehrt. Fran­cis Opo­ku-Amoa­ko erhielt den „Preis für inter­na­tio­na­le Stu­die­ren­de“ des Deut­schen Aka­de­mi­schen Aus­tausch­dien­stes (DAAD). Der Gha­na­er ist Absol­vent des Master­stu­di­en­gangs Soft­ware Engi­nee­ring for Indu­stri­al App­li­ca­ti­ons. Neben sei­nen her­vor­ra­gen­den Stu­di­en­lei­stun­gen und sei­ner Unter­stüt­zung bei der Inte­gra­ti­on von neu­en Stu­die­ren­den als Tutor, betei­ligt er sich an sozia­len Pro­jek­ten in sei­nem Hei­mat­land. So enga­giert sich Fran­cis Opo­ku-Amoa­ko unter ande­rem bei „ISH Con­cepts“ gegen Alko­hol­miss­brauch in Gha­na. Da er per­sön­lich nicht an der Ver­lei­hung teil­neh­men konn­te, wur­de er per Video zuge­schal­tet und Hoch­schul­prä­si­dent Prof. Dr. Dr. H.c. Jür­gen Leh­mann über­reich­te die Urkun­de sym­bo­lisch. Die Aus­zeich­nung wird vom DAAD bereit­ge­stellt und aus Mit­teln des Aus­wär­ti­gen Amtes finanziert.

Zudem erhiel­ten 10 Stu­die­ren­de der Master­stu­di­en­gän­ge Gene­ral Manage­ment, Ope­ra­tio­nal Excel­lence und Soft­ware Engi­nee­ring for Indu­stri­al App­li­ca­ti­ons jeweils ein Sti­pen­di­um aus Mit­teln der Hof Uni­ver­si­ty Gra­dua­te School. Wei­te­re 9 Sti­pen­di­en konn­ten an Stu­die­ren­de im Rah­men des DAAD-STI­BET Pro­gram­mes ver­ge­ben wer­den, wel­ches die Betreu­ung inter­na­tio­na­ler Stu­die­ren­der an deut­schen Hoch­schu­len för­dert. 16 wei­te­re Sti­pen­di­en wer­den aus Mit­teln des Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­um für Wis­sen­schaft und Kul­tur finanziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.