Akti­ons­bünd­nis begrüßt Ent­schei­dung des Forch­hei­mer Stadt­rats für die Wiesenttalbahn-Petition

Pres­se­mit­tei­lung des „Akti­ons­bünd­nis Peti­ti­on Wiesenttalbahn“:

Als Ver­tre­ter des Akti­ons­bünd­nis begrü­ßen wir die ein­stim­mi­ge Ent­schei­dung des Forch­hei­mer Stadt­ra­tes im Pla­nungs- und Umwelt­aus­schuss, sich an der Peti­ti­on zu beteiligen.

Gleich­zei­tig bedau­ern wir die Ver­su­che eini­ger Poli­ti­ker, die „poli­ti­sche Deu­tungs­ho­heit“ über die Peti­ti­on über­neh­men zu wol­len. Die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger dür­fen doch selbst ent­schei­den, war­um sie sich für die Peti­ti­on aus­spre­chen. Wenn Geg­ner der Ost­span­ge mit Online-Kom­men­ta­ren die ver­fehl­te Ver­kehrs­po­li­tik der letz­ten Jahr­zehn­te brand­mar­ken, ist das ihr gutes Recht. Die Peti­ti­on wur­de ganz bewusst dahin­ge­hend kon­zi­piert, dass es hier um eine par­tei­über­grei­fen­de gemein­sa­me Anstren­gung geht, ein bes­se­res ÖPNV-Ange­bot zu errei­chen, Ver­kehr von den Stra­ßen zu neh­men und das Kli­ma zu schützen.

In die­sem Sin­ne freu­en wir uns, dass die 2000er Mar­ke an Unter­schrif­ten mitt­ler­wei­le über­schrit­ten wor­den ist. Alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger Bay­erns kön­nen sich an der Peti­ti­on beteiligen.

Link: www​.open​pe​ti​ti​on​.de/​wtb

MdB und Kreis­rä­tin Lisa Badum (Forch­heim)
Stadt- und Kreis­rat Mat­thi­as Strie­bich (Grä­fen­berg)
Stadt- und Kreis­rat Chri­sti­an Kiehr (Eber­mann­stadt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.