State­ment von MdL Mela­nie Huml zum Lagar­de-Cam­pus Bamberg

MdL Melanie Huml © melanie-huml.de
MdL Melanie Huml © melanie-huml.de

Zur Aus­stel­lung eines Städ­te­bau­för­de­rung-Bewil­li­gungs­be­scheids durch die Regie­rung von Ober­fran­ken in Höhe von 10 Mil­lio­nen Euro für den Lagar­de-Cam­pus Bam­berg lässt Ihnen die Bam­ber­ger Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Staats­mi­ni­ste­rin Mela­nie Huml fol­gen­des State­ment übermitteln.

Staats­mi­ni­ste­rin Mela­nie Huml, MdL:

  • „Die Kon­ver­si­on der Lagar­de-Kaser­ne ist eine Rie­sen-Chan­ce für Bam­berg. Den Auf­bau die­ses neu­en Stadt­vier­tels unter­stüt­zen wir als Frei­staat Bay­ern mit mas­si­ven Inve­sti­tio­nen, einer­seits über die Städ­te­bau­för­de­rung und ande­rer­seits mit­tels ziel­ge­nau­er Pro­jekt­för­de­rung. So habe ich bei­spiels­wei­se das Medi­cal Val­ley Cen­ter und das Digi­ta­le Grün­der­zen­trum ins­be­son­de­re des­halb unter­stützt, weil wir in Bam­berg drin­gend zukunfts­fä­hi­ge Wirt­schafts­zwei­ge, Start-ups und Unter­neh­mer ansie­deln müs­sen. Aktu­ell lie­gen die Kern­kom­pe­ten­zen des Wirt­schafts­stand­orts Bam­berg immer noch bei der Automobilzulieferindustrie.
  • Ach­ten muss die Stadt bei der Rea­li­sie­rung des Lagar­de-Cam­pus als neu­em Stadt­vier­tel mit einem Mix aus Wohn­raum, Arbeits­plät­zen, Frei­zeit­an­ge­bo­ten, Kul­tur­ein­rich­tun­gen und Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten aber dar­auf, dass den Men­schen dort dann auch genü­gend Kin­der­be­treu­ungs­plät­ze zur Ver­fü­gung ste­hen und auch die schu­li­schen Kapa­zi­tä­ten ent­spre­chend erwei­tert wer­den. Schon jetzt oder lei­der immer noch kla­gen vie­le Eltern über man­geln­de Kin­der­be­treu­ungs­an­ge­bo­te in Bamberg.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.