Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 09.12.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Trotz Fahr­ver­bot mit Dro­gen und berauscht im Pkw unterwegs

Bai­ers­dorf – Am Abend des 07.12.2021 konn­te ein 25-jäh­ri­ger Erlan­ger in Bai­ers­dorf bei lau­fen­den Motor durch eine Strei­fe der PI Erlan­gen-Land in sei­nem Fahr­zeug ange­trof­fen wer­den. Die Kon­trol­le ergab letzt­lich, dass dem Beschul­dig­ten das Füh­ren von Kraft­fahr­zeu­gen der­zeit auf­grund eines Fahr­ver­bo­tes unter­sagt ist. Zudem wur­de fest­ge­stellt, dass der Beschul­dig­te erneut unter dem Ein­fluss von Dro­gen stand – ein ähn­li­cher Ver­stoß führ­te bereits zum genann­ten Fahr­ver­bot; wei­ter­hin wur­de bei der Durch­su­chung eine gerin­ge Men­ge Mari­hua­na auf­ge­fun­den. Der jun­ge Mann muss sich nun wegen eines Ver­sto­ßes gegen das Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz, des Fah­rens trotz Fahr­ver­bot sowie des Fah­rens unter Dro­gen­ein­fluss verantworten.

Star­ker Schnee­fall führt zu einer Viel­zahl von Verkehrsunfällen

Heroldsberg/​Kalchreuth/​Marloffstein – Der star­ke Schnee­fall am frü­hen Abend des 08.12.2021 führ­te in weni­gen Stun­den zu sie­ben Ver­kehrs­un­fäl­len in der Regi­on. Auf schnee­be­deck­ter Fahr­bahn kamen Fahr­zeu­ge ins Rut­schen und fuh­ren in ste­hen­de Fahr­zeu­ge oder Gebäu­de. Glück­li­cher­wei­se kam es in allen Fäl­len ledig­lich zu Sach­scha­den, Per­so­nen wur­den nicht ver­letzt. Bei die­ser Gele­gen­heit bit­tet die Poli­zei ein­dring­lich dar­um, die Geschwin­dig­keit bei schlech­ter Wit­te­rung und ins­be­son­de­re schnee­be­deck­ter Fahr­bahn deut­lich zu redu­zie­ren. Nur so kön­nen – trotz der erheb­lich ver­län­ger­ten Brems­we­ge – Unfäl­le ver­hin­dert oder zumin­dest redu­ziert werden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Schnee­fall führt zu zahl­rei­chen Verkehrsunfällen

Wei­sen­dorf / Her­zo­gen­au­rach / Aurach­tal – Am Mitt­woch­abend befuhr ein 38-jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer die Staats­stra­ße von Wei­sen­dorf in Rich­tung Box­brunn und ver­rin­ger­te sei­ne Geschwin­dig­keit, da er nach links nach Ailers­bach abbie­gen woll­te. Der hin­ter ihm fah­ren­de 62-jäh­ri­ge Fah­rer eines Lini­en­bus­ses erkann­te die Situa­ti­on, konn­te sei­nen Bus auf Grund der Schnee­glät­te jedoch nicht mehr recht­zei­tig zum Ste­hen brin­gen und fuhr auf den Pkw auf. Der Pkw-Fah­rer wur­de durch den Auf­prall leicht ver­letzt, der Bus­fah­rer sowie die Fahr­gä­ste des Bus­ses blie­ben unverletzt.

Ledig­lich Sach­scha­den war die Fol­ge von eini­gen wei­te­ren Ver­kehrs­un­fäl­len am Mitt­woch­abend. Meh­re­re Ver­kehrs­teil­neh­mer gerie­ten auf Grund des star­ken Schnee­falls und der Stra­ßen­glät­te und ihrer nicht ange­pass­ten Geschwin­dig­keit ins Rut­schen, wodurch es zu Auf­fahr­un­fäl­len sowie zu Zusam­men­stö­ßen mit gepark­ten Fahr­zeu­gen und Grund­stücks­mau­ern kam.

Gestoh­le­nes Fahr­rad wie­der aufgefunden

Her­zo­gen­au­rach – Bereits am 03.12. wur­de das Fahr­rad einer 82-jäh­ri­gen Senio­rin ent­wen­det. Das sil­ber-blaue Damen­rad der Mar­ke Her­ku­les, das am Bus­bahn­hof An der Schütt abge­stellt war, wur­de zwi­schen 12:30 Uhr und 22:30 Uhr durch einen bis­lang unbe­kann­ten Täter ent­wen­det. Am Fol­ge­tag konn­ten Poli­zei­be­am­te das her­ren­lo­se Fahr­rad im Bereich der Ring­stra­ße auf­fin­den. Es konn­te zwi­schen­zeit­lich wie­der an die Senio­rin über­ge­ben wer­den. Zeu­gen, die an den genann­ten Ört­lich­kei­ten rele­van­te Beob­ach­tun­gen gemacht haben und Hin­wei­se zum Täter geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach (Tel.: 09132/78090) in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Wachen­roth – Glät­te­un­fall bei Weingartsgreuth

Am Mitt­woch­abend befuhr ein 57 jäh­ri­ger Mann aus dem Land­kreis Bam­berg die Orts­ver­bin­dungs­stra­ße von Hor­bach in Rich­tung Wein­garts­greuth. Kurz vor dem Orts­schild ver­lor der Fahr­zeug­füh­rer in einer Rechts­kur­ve auf­grund der win­ter­li­chen Stra­ßen­ver­hält­nis­se die Kon­trol­le über sei­nen Audi und prall­te mit dem ent­ge­gen­kom­men­den Pkw eines 87 jäh­ri­gen zusam­men. Ver­letzt wur­de bei dem Ver­kehrs­un­fall glück­li­cher­wei­se nie­mand. An bei­den Pkw ent­stand aller­dings Sach­scha­den in Höhe von ca. 20000.- Euro. Infol­ge der Schä­den waren die Fahr­zeu­ge nicht mehr fahr­be­reit und muss­ten abge­schleppt werden.

Grems­dorf – Etli­che fahr­un­taug­li­che Fahr­zeug­füh­rer erwischt

Im Rah­men von Ver­kehrs­kon­trol­len stell­ten Beam­te der Poli­zei Höchstadt am Mitt­woch zur Mit­tags­zeit gleich meh­re­re fahr­un­taug­li­che Fahr­zeug­füh­rer fest. Bei den Män­nern Alter von 19 bis 25 Jah­ren zeig­ten sich Anzei­chen für Dro­gen­kon­sum, sodass jeweils eine Blut­ent­nah­me im Kli­ni­kum Höchstadt durch­ge­führt wer­den muss­te. Die Män­ner erwar­tet nun nicht nur ein Buß­geld­ver­fah­ren, son­dern zudem ein ein­mo­na­ti­ges Fahr­ver­bot. Die Wei­ter­fahrt muss­te den Män­nern vor­erst für 24 Stun­den eben­falls unter­sagt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.