Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 08.12.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Poli­zei ermit­telt jun­ge Män­ner nach Scheckkartendiebstahl

BAM­BERG. Auf­grund umfang­rei­cher Ermitt­lun­gen hat die PI Bam­berg-Stadt jetzt drei jun­ge Män­ner im Alter von 16 und 18 Jah­ren ermit­telt, die bereits im Sep­tem­ber die­sen Jah­res eine Scheck­kar­te in einem Geschäft in der Fisch­stra­ße mit­ge­nom­men hat­ten, die dort ein Mann in einem Ziga­ret­ten­au­to­ma­ten ver­ges­sen hat­te. Das Trio hat­te die gestoh­le­ne Geld­kar­te an ver­schie­de­nen Ziga­ret­ten­au­to­ma­ten, in einem Schnell­re­stau­rant sowie an einer Tank­stel­le zum Bezah­len ein­ge­setzt. Der Ent­wen­dungs­scha­den wird von der Poli­zei auf knapp 150 Euro bezif­fert. Die drei Lang­fin­ger müs­sen sich wegen Dieb­stahls und wegen Com­pu­ter­be­trugs straf­recht­lich verantworten.

Laden­dieb­stahl

BAM­BERG. Am Diens­tag­nach­mit­tag wur­de in einem Lebens­mit­tel­ge­schäft ein 48-jäh­ri­ger Mann beim Dieb­stahl von zwei Fla­schen alko­ho­li­scher Geträn­ke ertappt, die er ver­steckt in sei­ner Jacke ohne Bezah­lung aus dem Laden tra­gen woll­te. Das Die­bes­gut hat einen Wert von knapp 12 Euro. Der Täter muss sich wegen Laden­dieb­stahls verantworten.

Han­dy-Dieb­stahl

BAM­BERG. Am Diens­tag­nach­mit­tag, gegen 17.30 Uhr, wur­de einer Rent­ne­rin wäh­rend des Ein­kaufs in einem Lebens­mit­tel­ge­schäft im Bam­ber­ger Nord-Osten aus ihrer Hand­ta­sche ein schwar­zes Sam­sung-Smart­pho­ne im Wert von 100 Euro gestohlen.

Täter­hin­wei­se nimmt die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

LIS­BERG. Am Diens­tag­abend, gegen 18.00 Uhr, kam auf der Staats­stra­ße 2262 in Rich­tung Tüt­schen­ge­reuth ein SUV auf die Gegen­fahr­bahn und tou­chier­te den Spie­gel eines BMW´s. Der unbe­kann­te Ver­kehrs­teil­neh­mer fuhr ohne sich um den ange­rich­te­ten Scha­den in Höhe von ca. 80 Euro zu küm­mern. Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter 0951/9129–310 entgegen.

BUR­GE­BRACH. Eine 61-Jäh­ri­ge park­te ihren Ford Focus am Diens­tag­nach­mit­tag auf dem Ede­ka-Park­platz. In der Zeit zwi­schen 15.30 Uhr bis 16.00 Uhr fuhr der Fah­rer eines Lkw´s beim Ran­gie­ren gegen den Pkw und flüch­te­te in Rich­tung Bam­berg. Ein Zeu­ge konn­te dies beob­ach­ten. Wer hat wei­te­re Beob­ach­tun­gen gemacht oder kann Hin­wei­se auf die Täter geben? Zeu­gen wer­den gebe­ten sich bei der Land­kreis­po­li­zei unter 0951/9129–310 zu melden.

Ver­kehrs­un­fäl­le

LICH­TEN­EI­CHE. Der Fah­rer eines VW´s fuhr am Diens­tag­mit­tag auf der Stra­ße „Am Renn­steig“ und schnitt beim Links­ab­bie­gen die Kur­ve. Hier­bei stieß er mit dem VW einer 44-Jäh­ri­gen zusam­men, wel­che nach rechts abbog. Durch den Zusam­men­stoß wur­de die lin­ke Fahr­zeug­front bei­der Pkws zer­kratzt. Die Gesamt­scha­dens­hö­he beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

TIE­FEN­HÖCH­STADT. Ein 23-jäh­ri­ger LKW-Fah­rer befuhr die Kreis­stra­ße von Tie­fen­höch­stadt kom­mend in Fahrt­rich­tung Fran­ken­dorf und kam auf­grund nicht ange­pass­ter Geschwin­dig­keit, bei Schnee­glät­te, nach rechts von der Fahr­bahn ab. Hier­bei beschä­dig­te die­ser drei Leit­plan­ken­fel­der im Wert von ca. 1.000 Euro. Am Lkw ent­stand Sach­scha­den in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Frens­dorf. Am Mitt­woch­mit­tag befuhr ein 82-jäh­ri­ger Ver­kehrs­teil­neh­mer mit sei­nem Peu­geot die Bun­des­stra­ße 22 von Debring kom­mend in Rich­tung Bir­kach. Kurz vor dem Orts­be­ginn fuhr die­ser, aus bis­lang unge­klär­ter Ursa­che, in einer Rechts­kur­ve gera­de­aus über die Gegen­fahr­bahn und stieß nach Über­fah­ren eines Ver­kehrs­zei­chens unge­bremst gegen die Mau­er einer Scheu­ne. Der Pkw-Fah­rer muss­te von der Feu­er­wehr aus sei­nem stark beschä­dig­ten Fahr­zeug gebor­gen wer­den. Im Anschluss wur­de er vom Ret­tungs­dienst mit schwe­ren Ver­let­zun­gen in ein Kli­ni­kum eingeliefert.

Durch den Auf­prall wur­de die Scheu­ne stark in Mit­lei­den­schaft gezo­gen, wes­halb zur Absi­che­rung des Gebäu­des auch das THW im Ein­satz war. Eine aku­te Ein­sturz­ge­fahr bestand aber nach ersten Ein­schät­zun­gen nicht. Der Sach­scha­den wird mit etwa 50.000 Euro beziffert.

Son­sti­ges

LKR. BAM­BERG. Am Diens­tag­nach­mit­tag fand ein 32-jäh­ri­ger in der Bahn­li­nie S1 einen Geld­beu­tel samt Doku­men­ten und Bar­geld im Wert von mehr als 550 Euro. Der Syrer kon­tak­tier­te umge­hend den 78-jäh­ri­gen Besit­zer tele­fo­nisch und über­gab den Geld­beu­tel einer Polizeistreife.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bamberg

Aus­puff mach­te sich selbständig

Hirschaid. Den End­schall­dämp­fer sei­nes Aus­puffs ver­lor am Diens­tag­vor­mit­tag der 56jährige Fah­rer eines LKW auf der A 73, in Fahrt­rich­tung Süden. Das gro­ße Metall­teil schlit­ter­te über die Fahr­bahn und traf einen nach­fol­gen­den VW und einen BMW, die bei­de am Unter­bo­den erheb­lich beschä­digt wur­den. Der Sach­scha­den sum­miert sich auf rund 5000 Euro.

Zu schnell bei Stra­ßen­glät­te unterwegs

Zap­fen­dorf. Auf der glat­ten Lau­ter­bach­tal­brücke der A 73 war am Diens­tag­abend der 57jährige Fah­rer eines Opel in Rich­tung Nor­den zu flott unter­wegs, kam ins Schleu­dern und prall­te in Außen- und Mit­tel­schutz­plan­ke. Der Pkw kam nach der Schleu­der­tour total beschä­digt mit­ten auf der Fahr­bahn zum Ste­hen. Der Sach­scha­den sum­miert sich auf rund 27000 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Stadt und ZED Bayreuth

Dro­gen­fahrt aufgedeckt

BAY­REUTH. Einen unter Dro­gen­ein­fluss ste­hen­den Auto­fah­rer zogen Zivil­be­am­te der Zen­tra­len Ein­satz­dien­ste Bay­reuth am Diens­tag­nach­mit­tag aus dem Ver­kehr. Den Mann erwar­tet nun ein Bußgeldverfahren.

Kurz vor 13 Uhr geriet der 33-Jäh­ri­ge in eine Kon­trol­le. Hier­bei stell­ten die Beam­ten Anzei­chen von Dro­gen­kon­sum fest. Ein Dro­gen­test erbrach­te ein posi­ti­ves Ergeb­nis, wor­auf­hin eine Blut­ent­nah­me ange­ord­net wer­den muss­te. Das Fahr­zeug muss­te er ste­hen las­sen. Den Mann erwar­tet nun ein Buß­geld­ver­fah­ren mit einem emp­find­li­chen Buß­geld, einem Fahr­ver­bot sowie einem Ein­trag im Fahreignungsregister.

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Ver­kehrs­un­fall

Ober­fel­len­dorf. Am frü­hen Diens­tag­mor­gen kam ein 39-jäh­ri­ger Mann mit sei­nem Toyota/​Yaris in einer Links­kur­ve auf­grund win­ter­glat­ter Fahr­bahn nach rechts von der Fahr­bahn ab und prall­te auf eine Haus­wand. Glück­li­cher­wei­se blieb der Fah­rer unver­letzt, aller­dings ent­stand ein Scha­den von ins­ge­samt 2500 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Dieb­stäh­le

Lan­gen­sen­del­bach. In ein leer­ste­hen­des Haus in der Lär­chen­stra­ße, wel­ches gera­de kern­sa­niert wird, hat­te jemand von Mon­tag auf Diens­tag ein­ge­bro­chen. Die Täter ent­wen­de­ten Bau­ma­schi­nen im Wert von etwa 5000.- Euro. Wer dies­be­züg­lich Beob­ach­tun­gen zu ver­däch­ti­gen Per­so­nen oder Fahr­zeu­gen machen konn­te, wird gebe­ten sich bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim unter Tel. 09191/7090–0 zu melden.

Son­sti­ges

Forch­heim. Am Diens­tag um 18 Uhr führ­ten Beam­te der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim im Orts­teil Burk an der Siech­haus­ka­pel­le eine Jugend­schutz­kon­trol­le durch. Hier­bei konn­ten bei einem 15-jäh­ri­gen Jugend­li­chen meh­re­re Gramm Mari­hua­na auf­ge­fun­den und sicher­ge­stellt wer­den. Der jun­ge Mann wur­de an sei­ne Eltern über­ge­ben und ein Straf­ver­fah­ren gegen ihn eingeleitet.

Poli­zei­in­spek­ti­on Lichtenfels

Mari­hua­na aufgefunden

LICH­TEN­FELS. Am frü­hen Mitt­woch­mor­gen gegen 01.15 Uhr fie­len Beam­ten der Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels zwei jun­ge Män­ner auf, die im Stadt­ge­biet unter­wegs waren. Die Bei­den wur­den dar­auf­hin kon­trol­liert, wobei die Poli­zi­sten bereits deut­li­chen Mari­hua­na-Geruch wahr­neh­men konn­ten. Bei der Per­so­nen­kon­trol­le fan­den sie zunächst kei­ne Betäu­bungs­mit­tel, aller­dings lag im Nah­be­reich eine offen­bar kurz vor­her weg­ge­wor­fe­ne Packung Dreh­ta­bak, in der sich jedoch Mari­hua­na befand. Das Rausch­mit­tel wur­de sicher­ge­stellt und die bei­den 19 und 16 Jah­re alten Män­ner zur wei­te­ren Sach­be­hand­lung mit zur Dienst­stel­le der PI Lich­ten­fels genom­men. Die Bei­den erhal­ten Anzei­gen wegen eines Ver­ge­hens nach dem Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz. Wäh­rend der 19-Jäh­ri­ge sei­nen Heim­weg antre­ten durf­te, wur­de der 16-Jäh­ri­ge nach erfolg­ter Sach­be­ar­bei­tung in die Obhut von Ver­wand­ten gegeben.

Etwa 7.000 Euro Sach­scha­den bei Verkehrsunfall

LICH­TEN­FELS. Rund 7.000 Euro Sach­scha­den ist die Bilanz eines Ver­kehrs­un­falls, der sich am spä­ten Diens­tag­nach­mit­tag an der Ein­mün­dung der Krap­pen­ro­ther Stra­ße zur B 173 ereig­ne­te. Ein 57-Jäh­ri­ger bog mit sei­nem Peu­geot von der Krap­pen­ro­ter Stra­ße nach links in Rich­tung der B173 ab und über­sah dabei einen vor­fahrt­be­rech­tig­ten VW-Fah­rer, der stadt­ein­wärts unter­wegs war. Ver­letzt wur­de bei dem Unfall niemand.

Vor­fahrt missachtet

LICH­TENE­FLS. Am Diens­tag­nach­mit­tag befuhr ein 24-Jäh­ri­ger mit sei­nem Ford die Staats­stra­ße von Roth in Rich­tung Alten­kunst­adt. Zeit­gleich kam eine 22-Jäh­ri­ge VW-Fah­re­rin aus der Ein­mün­dung von Hoch­stadt her kom­mend, über­sah den Ford und bog in die Staats­stra­ße ein. Im Ein­mün­dungs­be­reich kam es zum Zusam­men­stoß der bei­den Autos, wobei ein Sach­scha­den von etwa 2.000 Euro ent­stand. Ver­letzt wur­de glück­li­cher­wei­se niemand.

Sko­da zerkratzt

MICHEL­AU, LKR. LICH­TEN­FELS. Am Diens­tag, zwi­schen 13.30 Uhr und 14.30 Uhr zer­kratz­te ein unbe­kann­ter Täter einen blau­en Sko­da Fabia, der zu die­ser Zeit in der Sche­rer-und-Trier-Stra­ße geparkt war. An dem Auto wur­de die gesam­te rech­te Sei­te, ver­mut­lich mit einem Schlüs­sel, zer­kratzt. Der Sach­scha­den liegt bei ca. 2.500 Euro. Ersten Erkennt­nis­sen nach könn­te es sich beim Täter um einen Mann han­deln, der mit zwei Hun­den in die­sem Bereich unter­wegs war und anschlie­ßend mit einem blau­en Maz­da davon­fuhr. Sach­dien­li­che Hin­wei­se zum Täter erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels unter der Tele­fon­num­mer 09571/9520–0.

Gar­ten­zaun ange­fah­ren und geflüchtet

MARKT­GRAITZ, LKR. LICH­TEN­FELS. In der Zeit von Mon­tag, 18.00 Uhr bis Diens­tag, 08.30 Uhr beschä­dig­te ein unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer den Gar­ten­zaun eines Anwe­sens in der Schul­stra­ße, sodass ein Scha­den von etwa 300 Euro ent­stand. Zeu­gen der Unfall­flucht oder der Ver­ur­sa­cher selbst wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 09571/9520–0 mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels in Ver­bin­dung zu setzen.

16 Can­na­bis­pflan­zen aufgefunden

LICH­TEN­FELS – SCHNEY. Im Rah­men einer ander­wei­ti­gen Sach­be­ar­bei­tung hiel­ten sich Beam­te der Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels am Diens­tag­nach­mit­tag in einem Anwe­sen in Schney auf. Hier­bei ent­deck­ten sie in einem Zim­mer eine Can­na­bis-Auf­zucht­an­la­ge, in der bereits 16 Setz­lin­ge wuch­sen. Wei­ter­hin lagen eine CO2-Pisto­le ver­deckt, aber griff­be­reit im Wohn­zim­mer und ein Base­ball­schlä­ger nahe der Auf­zucht­an­la­ge. Der 38-jäh­ri­ge Woh­nungs­in­ha­ber erhält Anzei­gen wegen eines Ver­ge­hens nach dem Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz sowie dem Waffengesetz.

Gegen die Haus­wand gefahren

MARKT­Z­EULN, LKR. LICH­TEN­FELS. Eine leicht­ver­letz­te 20-Jäh­ri­ge sowie rund 35.000 Euro ent­stan­den bei einem Ver­kehrs­un­fall am Diens­tag­mor­gen. Die jun­ge Frau befuhr die Quel­len­gas­se und fuhr in einer Links­kur­ve aus noch nicht geklär­ter Ursa­che mit ihrem Ford gera­de­aus gegen eine dor­ti­ge Haus­wand. Die 20-Jäh­ri­ge muss­te zur ärzt­li­chen Ver­sor­gung ins Kli­ni­kum Lich­ten­fels ein­ge­lie­fert wer­den. Bei dem Unfall wur­de auch eine Stra­ßen­la­ter­ne gegen die Haus­wand gedrückt, die wie­der­um Dach­zie­geln löste, wel­che auf die Stra­ße fie­len. Der Pkw war nicht mehr fahr­be­reit und muss­te vom Abschlepp­dienst gebor­gen wer­den. Wei­ter­hin kamen die Gemein­de Markt­z­euln sowie die Bay­ern­werk AG zur Absi­che­rung der Schä­den bzw. des Licht­ma­stes vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.