Neu­er Geh­weg in Obers­dorf sorgt für mehr Sicher­heit der Fußgänger

Ver­bin­dung zwi­schen Sport­platz und Reuth­berg in Obers­dorf ent­lang der Kreis­stra­ße LIF 4 – Gemein­schafts­ak­ti­on von Land­kreis Lich­ten­fels und Gemein­de Hoch­stadt am Main

Ortstermin bei Schneeschauer: Gemeinsam nahmen Landrat Christian Meißner (2.v.li.), der Erste Bürgermeister der Gemeinde Hochstadt am Main, Max Zeulner (2.v.re.), der stellvertretende Leiter des Kreisbauhofs, Franz Winkler (links), und der Leiter des Hochtadter Bauhofs, Johannes Lapczyna, den neuen Gehweg zwischen Fußballplatz Obersdorf und dem Reuthberg in Obersdorf in Augenschein. Foto: Landratsamt Lichtenfels/Heidi Bauer

Orts­ter­min bei Schnee­schau­er: Gemein­sam nah­men Land­rat Chri­sti­an Meiß­ner (2.v.li.), der Erste Bür­ger­mei­ster der Gemein­de Hoch­stadt am Main, Max Zeul­ner (2.v.re.), der stell­ver­tre­ten­de Lei­ter des Kreis­bau­hofs, Franz Wink­ler (links), und der Lei­ter des Hoch­t­adter Bau­hofs, Johan­nes Lap­c­zy­na, den neu­en Geh­weg zwi­schen Fuß­ball­platz Obers­dorf und dem Reuth­berg in Obers­dorf in Augen­schein. Foto: Land­rats­amt Lichtenfels/​Heidi Bauer

„Das ist ein wesent­li­cher Bei­trag zur Sicher­heit der Fuß­gän­ge­rin­nen und Fuß­gän­ger ent­lang der Kreis­stra­ße LIF4“, stellt Land­rat Chri­sti­an Meiß­ner fest: Der Kreis­bau­hof hat gemein­sam mit der Gemein­de Hoch­stadt am Main einen Geh­weg vom Fuß­ball­platz Obers­dorf zum Reuth­berg in Obers­dorf gebaut.

„Ein siche­rer Geh­weg vom Reuth­berg zum Sport­platz war schon län­ger der Wunsch von den Bür­ge­rin­nen und Bür­ger und von der Spiel­ver­ei­ni­gung Obers­dorf. Wir freu­en uns, dass dem nun so schnell und unkom­pli­ziert Rech­nung getra­gen wur­de“, unter­streicht der Erste Bür­ger­mei­ster der Gemein­de Hoch­stadt am Main.

Der Weg ver­bin­det den Park­platz am Sport­platz mit dem obe­ren Bereich des Reuth­bergs auf einer Län­ge von 85 Metern und hat eine Brei­te von 1,5 Metern. Der Kreis­bau­hof des Land­krei­ses Lich­ten­fels hat die Bau­ar­bei­ten zusam­men mit dem Bau­hof der Gemein­de Hoch­stadt am Main aus­ge­führt. Das Bau­ma­te­ri­al stell­te die Gemein­de Hoch­stadt am Main. Durch die­sen Lücken­schluss kön­nen die Fuß­gän­ge­rin­nen und Fuß­gän­ger ver­kehrs­si­cher ent­lang der Kreis­stra­ße LIF 4 lau­fen und müs­sen das Weg­stück nicht mehr auf der Fahr­bahn zurücklegen.

Der Hoch­stadter Bür­ger­mei­ster sag­te dem Kreis­bau­hof mit sei­nem Lei­ter Hei­ko Tre­mel und dem stell­ver­tre­ten­den Lei­ter, Franz Wink­ler, sowie den aus­füh­ren­den Mit­ar­bei­tern von Kreis­bau­hof und gemeind­li­chem Bau­hof ein herz­li­ches Dan­ke­schön für ihr Enga­ge­ment. Sein Dank galt vor allem auch Land­rat Meiß­ner für die Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.