Pfalz­mu­se­um Forch­heim: „Erst testen, dann zu Teddy“

Szene aus der Sonderschau „Teddy will reisen“ © Stadt Forchheim
Szene aus der Sonderschau „Teddy will reisen“ © Stadt Forchheim

Nach der aktu­el­len baye­ri­schen Infek­ti­ons­schutz­ver­ord­nung gilt seit dem 24. Novem­ber die „2G-Plus-Regel“ für Kul­tur­ver­an­stal­tun­gen, das betrifft auch die Ver­an­stal­tun­gen im Pfalz­mu­se­um Forch­heim. Ein Besuch der Son­der­schau „Ted­dy will rei­sen“ und auch der Eisen­bahn-Aus­stel­lung ist nur noch für Geimpf­te und Covid-19-Gene­se­ne mög­lich, die zusätz­lich einen tages­ak­tu­el­len nega­ti­ven Anti­gen-Schnell­test oder PCR-Test vorlegen.

Das Pfalz­mu­se­um weist dar­auf hin, dass selbst­mit­ge­brach­te Schnell­tests vor Ort unter Auf­sicht gemacht wer­den können.

Im Innen­be­reich des Muse­ums gilt eine FFP2-Mas­ken­pflicht. Für Kin­der unter 12 Jah­ren und drei Mona­ten, das besagt die Infek­ti­ons­schutz­ver­ord­nung, bestehen kei­ne Zugangs­be­schrän­kun­gen. Um den Min­dest­ab­stand zu wah­ren, gel­ten für den Muse­ums­be­such außer­dem Per­so­nen­ober­gren­zen – nur ein Vier­tel der bis­he­ri­gen Besu­cher­zah­len sind zulässig.

In der Advents- und Weih­nachts­zeit gel­ten Son­der­öff­nungs­zei­ten im Pfalz­mu­se­um: Die Ted­dy und die Eisen­bahn-Aus­stel­lung sind von Sams­tag, 27. Novem­ber, bis ein­schließ­lich Drei­kö­nig, 6. Janu­ar 2022, zu sehen. Der Ein­tritt beträgt 2 Euro (Kin­der unter sechs Jah­ren haben frei­en Ein­tritt). Geöff­net sind bei­de Aus­stel­lun­gen von Mon­tag bis Frei­tag von 15 bis 18.30 Uhr, sams­tags, sonn­tags und fei­er­tags ist von 13 bis 18.30 Uhr geöff­net. An Hei­lig Abend, 24. Dezem­ber, am 1. Fei­er­tag, 25. Dezem­ber sowie an Sil­ve­ster und an Neu­jahr bleibt das Pfalz­mu­se­um geschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.