Dia­ko­nie Hoch­fran­ken: Akti­on „Weih­nachts­zau­ber“ ver­teilt wie­der Geschenke!

logo diakonie hochfranken

Gemein­sam Kin­der­au­gen zum Leuch­ten bringen

Unter Auf­la­gen ist es in die­sem Jahr trotz wid­ri­ger Umstän­de wie­der mög­lich, 600 Geschen­ke an bedürf­ti­ge Men­schen zu verteilen.

Martin Abt (Geschäftsführung Diakonie Hochfranken), Maria Mangei (Präsidentin des Rotary Clubs Hof-Bayerisches Vogtland), Werner Schrepfer (Bezirksstellenleiter Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit, Diakonie Hochfranken) und Caroline und Günter Ordnung (Günter Ordnung Spielzeugland e.K.)

Mar­tin Abt (Geschäfts­füh­rung Dia­ko­nie Hoch­fran­ken), Maria Mangei (Prä­si­den­tin des Rota­ry Clubs Hof-Baye­ri­sches Vogt­land), Wer­ner Schre­pfer (Bezirks­stel­len­lei­ter Kirch­li­che All­ge­mei­ne Sozi­al­ar­beit, Dia­ko­nie Hoch­fran­ken) und Caro­li­ne und Gün­ter Ord­nung (Gün­ter Ord­nung Spiel­zeug­land e.K.)

Am Sams­tag dem 04.12.2021 hat die Dia­ko­nie Hoch­fran­ken gemein­sam mit dem Hofer Cari­tas­ver­band, der Arbei­ter­wohl­fahrt und dem Baye­ri­schen Roten Kreuz die Akti­on Weih­nachts­zau­ber orga­ni­siert. Um auch Kin­dern bedürf­ti­ger Fami­li­en eine Besche­rung am Hei­li­gen Abend zu ermög­li­chen, hal­fen neben den Wohl­fahrts­ver­bän­den auch unzäh­li­ge Spon­so­ren mit. So unter­stütz­te der Rota­ry Club Hof-Baye­ri­sches Vogt­land den Weih­nachts­zau­ber nicht nur mit einer groß­zü­gi­gen Geld­spen­de, son­dern pack­te auch vor Ort beim Ver­tei­len der Geschen­ke mit an. Hun­der­te von Mar­ken-Spiel­wa­ren steu­er­te das Gün­ter Ord­nung Spiel­zeug­land e.K. aus Münch­berg bei und auch der Ver­ein Hil­fe für Nach­barn und die RSG GmbH unter­stütz­ten die Aktion.

Gabentische in der Turnhalle

Gaben­ti­sche in der Turnhalle

Knapp 30 Hel­fer orga­ni­sier­ten die Ver­tei­lung und stell­ten das Hygie­nekon­zept vor Ort sicher. Um Abstän­de wah­ren zu kön­nen und eine Ein­bahn­stra­ßen­re­ge­lung zu gewähr­lei­sten, wur­den die Gaben­ti­sche in der Turn­hal­le der Fach­aka­de­mie für Sozi­al­päd­ago­gik und Heil­päd­ago­gik in Hof auf­ge­baut. „Wir sind wirk­lich glück­lich, dass wir neben der gro­ßen Unter­stüt­zung auch die Mög­lich­keit hat­ten, die Geschen­ke denen zukom­men zu las­sen, für die sie bestimmt waren“, sagt der Bezirks­stel­len­lei­ter der Kirch­li­chen All­ge­mei­nen Sozi­al­ar­beit der Dia­ko­nie Hoch­fran­ken Wer­ner Schre­pfer und dankt auch allen frei­wil­li­gen Hel­fern: „Es ist heut­zu­ta­ge lei­der nicht mehr selbst­ver­ständ­lich, ein­an­der zu unter­stüt­zen, aber ohne Hel­fer wäre solch eine Akti­on kaum mög­lich gewesen. “

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.