Stadt­ver­band für Sport in Bam­berg e.V. zum Tag des Ehren­amts: „Enga­ge­ment ist eine fei­ne Sache, jedoch kei­ne Selbstverständlichkeit“

Am heu­ti­gen Sonn­tag, 5. Dezem­ber, ist der Inter­na­tio­na­le Tag des Ehren­am­tes. Der Vor­sit­zen­de des Stadt­ver­ban­des für Sport Bam­berg, Wolf­gang Reich­mann: „Sich ehren­amt­lich enga­gie­ren ist eine fei­ne Sache, jedoch bei­lei­be kei­ne Selbst­ver­ständ­lich­keit. Den­noch ist das Ehren­amt in Deutsch­land für etwa 31 Mil­lio­nen Men­schen eine Selbst­ver­ständ­lich­keit, denn sie brin­gen sich in ihrer Frei­zeit für ande­re Men­schen ein. Das ver­dient Respekt und Aner­ken­nung. Sie sind dabei auf ver­schie­de­nen Sek­to­ren aktiv: Im Sport­ver­ein als Betreu­er oder Übungs­lei­ter, in den Blau­licht­or­ga­ni­sa­tio­nen als Hel­fer oder Ret­ter, in der Kul­tur für den Erhalt der vie­len Schät­ze, für Men­schen mit Behin­de­rung als Unter­stüt­zung bei der Lösung von Pro­ble­men, in der Flücht­lings­hil­fe als Bera­ter. Die Liste lie­ße sich fort­füh­ren. Ihnen allen darf ich zum Tag des Ehren­am­tes für ihren Ein­satz und ihr Enga­ge­ment außer­or­dent­lich herz­lich dan­ken, und zwar per­sön­lich, aber auch im Namen der Vor­stand­schaft des Stadt­ver­ban­des.“ Gera­de die­sen Men­schen hät­te der Stadt­ver­band ger­ne etwas zurück­zu­ge­ben. „Am kom­men­den Sonn­tag hät­ten wir ein rich­ti­ges Schman­kerl gehabt mit unse­rer öffent­li­chen Podi­ums­dis­kus­si­on zum Tag des Ehren­am­tes. Wir haben uns auf unse­ren Ehren­gast, Bay­erns Innen­mi­ni­ster Joa­chim Herr­mann, sehr gefreut. Lei­der muss­ten wir wie schon im letz­ten Jahr auf­grund der Pan­de­mie die Ver­an­stal­tung absa­gen. Das ärgert uns natür­lich. Aber uns blieb auf­grund der Ent­wick­lung der Infek­ti­ons­zah­len und der ange­spann­ten Lage in den Kran­ken­häu­sern nichts ande­res übrig“, so Reichmann.

Der ehe­ma­li­ge Hör­funk­s­port­re­por­ter des Baye­ri­schen Rund­funks wei­ter: „Gera­de in der jet­zi­gen Zeit, in der die Ein­schrän­kun­gen des täg­li­chen Lebens wie­der zuneh­men, ist das für vie­le Men­schen nicht ein­fach. Daher wün­sche ich Ihnen allen: Machen Sie das Beste aus die­ser Situa­ti­on, pas­sen Sie auf sich auf und blei­ben Sie gesund. Mit Blick auf die Advents­zeit wün­sche ich Ihnen eine ruhi­ge und besinn­li­che Zeit.“


Der Stadt­ver­band für Sport in Bam­berg e.V. – er ver­steht sich als star­ker Ansprech­part­ner für die Ver­ei­ne rund um den Sport in Bam­berg. Unter dem Dach des Stadt­ver­ban­des für Sport sind 60 Ver­ei­ne mit 40.000 Mit­glie­dern orga­ni­siert. Mehr über den Stadt­ver­band gibt es online unter www​.sport​ver​band​-bam​berg​.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.