Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 05.12.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Strom­ka­sten und Later­ne angefahren

Bai­ers­dorf – Am Mor­gen des 05.12.2021 geriet ein Pkw in der Jahn­stra­ße ver­mut­lich auf­grund der win­ter­li­chen Wit­te­rung ins Rut­schen und kol­li­dier­te mit einem Strom­ka­sten und einer Later­ne. Der Fahr­zeug­füh­rer setz­te anschlie­ßend sei­ne Fahrt fort, ohne sei­ne Unfall­be­tei­li­gung anzu­ge­ben. Bei dem Fahr­zeug soll es sich laut einem Zeu­gen, wel­cher zu der Zeit den Schnee räum­te, um ein älte­res BMW-Modell han­deln. Hin­wei­se auf den Täter und das Fahr­zeug nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land unter der Tel. 09131/760–514 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Betrun­ken gepark­ten PKW angefahren

Her­zo­gen­au­rach – Am Sams­tag­abend viel einem Anwoh­ner der Karl-Brö­ger-Stra­ße in Her­zo­gen­au­rach auf, dass der Fah­rer eines Pkw auf­fäl­lig oft ver­such­te, am rech­ten Fahr­bahn­rand hin­ter einem dort bereits abge­stell­ten PKW ein­zu­par­ken. Nach meh­re­ren Ran­gier­ver­su­chen konn­te der Zeu­ge einen Anstoß am gepark­ten Fahr­zeug wahr­neh­men und ver­stän­dig­te die Poli­zei. Bei der dar­auf­fol­gen­den Kon­trol­le des Fahr­zeug­füh­rers durch die Beam­ten wur­de eine erheb­li­che Alko­ho­li­sie­rung fest­ge­stellt, die zur abso­lu­ten Fahr­un­tüch­tig­keit führ­te. Gegen den Fahr­zeug­füh­rer wird nun ein Straf­ver­fah­ren ein­ge­lei­tet. Am gepark­ten Fahr­zeug ent­stand zum Glück nur ein leich­ter Scha­den und der geschä­dig­te Fahr­zeug­hal­ter wur­de verständigt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Höchstadt – Sicher­stel­lung von Betäubungsmittel

Am Sams­tag­abend kon­trol­lier­ten Beam­te der Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt zwei jun­ge Män­ner in Höchstadt. Hier­bei konn­te auf dem Boden lie­gend ein Joint auf­ge­fun­den wer­den. Einer der bei­den Män­ner räum­te den Besitz ein. Dem 19 jäh­ri­gen Mann erwar­tet nun ein Straf­ver­fah­ren wegen einem Ver­stoß nach dem Betäubungsmittel.

Im Rah­men die­ser Kon­trol­le kamen zwei wei­te­re Män­ner hin­zu. Beim Erblicken der Beam­ten warf einer der bei­den Män­ner ein Druck­ver­schluss­tüt­chen mit einer gerin­gen Men­ge Koka­in ins Gebüsch und rann­te weg. Der 18 jäh­ri­ge Mann konn­te im Nach­gang ermit­telt wer­den. Auch ihn erwar­tet nun ein Straf­ver­fah­ren wegen einem Ver­stoß nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.