HSC Erlan­gen: „Kei­ne Zuschau­er mehr bei Sport­ver­an­stal­tun­gen zugelassen“

Symbolbild Handball

Auf­grund der neu fest­ge­leg­ten Regeln im Bun­des­land Bay­ern, sind ab kom­men­dem Wochen­en­de kei­ne Zuschau­er mehr bei Sport­ver­an­stal­tun­gen zuge­las­sen. Das bedeu­tet, dass das bevor­ste­hen­de Heim­spiel des HSC 2000 Coburg gegen den VfL Lübeck-Schwartau als Gei­ster­spiel aus­ge­tra­gen wird. Trotz leicht sin­ken­der 7‑Ta­ge-Inzi­denz wer­den die Maß­nah­men jetzt also noch ein­mal ver­schärft, was das Zuschau­er­ver­bot nun end­gül­tig macht.

„Natür­lich hät­ten wir uns sehr gewünscht, dass wir unse­re Heim­spie­le auch wei­ter­hin mit unse­ren Fans gemein­sam aus­ge­tra­gen kön­nen. Aller­dings ver­ste­hen wir auch, dass die aktu­el­le Situa­ti­on das Mit­wir­ken Aller bedarf“, erklärt Geschäfts­füh­rer Jan Gorr. „Für uns ist das den­noch ein her­ber Rück­schlag. Aber wir neh­men die Situa­ti­on so an wie sie ist und wer­den, wie in der letz­ten Sai­son auch, noch näher zusam­men­rücken und auch die­se Zwi­schen­etap­pe gemein­sam meistern.“

Die Spon­so­ren und Dau­er­kar­ten­be­sit­zer haben bereits die ent­spre­chen­den Infor­ma­tio­nen per Email erhal­ten und wer­den natür­lich auch wei­ter über die neue­sten Ent­wick­lun­gen informiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.