Sel­ber Wöl­fe: „Wir müs­sen zu unse­ren Tugen­den zurückkehren“

Selber Wölfe. Foto: Mario Wiedel
Foto: Mario Wiedel

Es geht Schlag auf Schlag wei­ter für unse­re Wöl­fe: Frei­tag gastie­ren die Töl­zer Löwen, am Sonn­tag geht die Rei­se nach Crimmitschau

Licht und Schat­ten bei unse­ren Sel­ber Wöl­fen seit dem Neu­start aus der Coro­na-Zwangs­pau­se: Nach einem Heim­sieg gegen die Heil­bron­ner Fal­ken und einer acht­ba­ren Lei­stung bei den Löwen Frank­furt lie­fer­ten unse­re Wöl­fe am Diens­tag im Der­by gegen die Bay­reuth Tigers eine kata­stro­pha­le Lei­stung ab. Nun möch­te sich unser Wolfs­ru­del am Wochen­en­de zu Hau­se gegen die Töl­zer Löwen sowie bei den Eis­pi­ra­ten Crim­mit­schau reha­bi­li­tie­ren. Bei­de Spie­le wer­den live auf Spra­de TV sowie in der Radio Euro­herz Eis­zeit über­tra­gen. Ein­tritts­kar­ten für das Heim­spiel am Frei­tag sind ab sofort im Vor­ver­kauf online bzw. bei Ede­ka Egert am Vor­werk erhält­lich. ACH­TUNG: Die Abend­kas­se öff­net am Frei­tag nicht!

Form­kur­ve

Eigent­lich sind unse­re Wöl­fe gut aus der Coro­na-Pau­se gekom­men. Nach dem Sieg gegen Heil­bronn zog man sich beim Mei­ster­schafts­fa­vo­ri­ten Frank­furt acht­bar aus der Affä­re. Doch gegen die Bay­reu­ther Rumpf­trup­pe – die Gäste aus der Wag­ner­stadt waren mit nur 11 Feld­spie­lern ange­reist – lie­fer­ten unse­re Jungs eine deso­la­te Lei­stung ab und ver­lo­ren voll­kom­men ver­dient mit 4:6. Es ist also Zeit, eine Reak­ti­on zu zei­gen, um drin­gend benö­tig­te Punk­te ein­zu­fah­ren. Ob wei­te­re Spie­ler in den Kader zurück­keh­ren, ist noch offen.

Sta­ti­stik

Das Hin­spiel in Bad Tölz konn­ten unse­re Wöl­fe mit 6:4 für sich ent­schei­den. Wenn das Wolfs­ru­del wie­der an die­se Lei­stung anknüp­fen kann, dann soll­te auch im Heim­spiel am Frei­tag ein Sieg im Rah­men des Mög­li­chen sein. Auch das Spiel im Okto­ber zu Hau­se gegen die Eis­pi­ra­ten Crim­mit­schau konn­ten unse­re Wöl­fe sieg­reich gestal­ten. Ein knap­per 4:3‑Sieg besie­gel­te damals das bis­lang ein­zi­ge 6‑Punk­te-Wochen­en­de für unse­re Cracks in der ersten DEL2-Sai­son. Eine ähn­li­che Aus­beu­te wäre Bal­sam auf die Der­by-Wun­den und hilf­reich, um in der Tabel­le nicht den Anschluss zu verlieren.

Lukas Slave­tin­sky blickt voraus

Lukas Slave­tin­sky: „Uns erwar­ten wie­der zwei spie­le­risch gute Mann­schaf­ten. Aber uns soll­te egal sein, gegen wen wir spie­len. Denn wir müs­sen ein­fach wie­der zu unse­ren Tugen­den zurück­keh­ren: Hart spie­len, um jeden Zen­ti­me­ter Eis kämp­fen, alles in die Waag­scha­le wer­fen. Dar­auf müs­sen wir uns wie­der besinnen.

Es wäre auch mal wie­der wich­tig, selbst eine Straf­zeit raus­zu­schla­gen. Wir hat­ten jetzt zwei Spie­le hin­ter­ein­an­der ohne Power­play. Ein Power­play ist auch immer wich­tig, um den Spiel­fluss des Geg­ners zu unter­bre­chen. Im Umkehr­schluss müs­sen wir selbst auch wie­der von der Straf­bank weg­blei­ben, denn die Geg­ner nut­zen das gna­den­los aus. Das kön­nen wir uns ein­fach nicht lei­sten, wenn wir da unten raus­kom­men wol­len.“ Lin­eup Was den Kader anbe­langt, gab es heu­te gute und schlech­te Nach­rich­ten für unse­ren Head­coach Her­bert Hohen­ber­ger: För­der­li­zenz­spie­ler Maxi­mi­li­an Men­ner wur­de nach Bie­tig­heim beor­dert, dafür haben sich Brad Ross und Feo­dor Boi­ar­chi­nov ein­satz­be­reit zurück­ge­mel­det. Neue Aus­fäl­le sind nicht hin­zu­ge­kom­men. „Wir müs­sen uns stei­gern. Aber das letz­te Spiel ist abge­hakt und wir wer­den am Frei­tag neu durch­star­ten“, ist sich­Sei­te 3 von 4 Hohen­ber­ger sicher, dass sei­ne Mann­schaft am Wochen­en­de wie­der anders auf­tritt als noch am ver­gan­ge­nen Dienstag.

Vor­ver­kauf/2G-plus-Regel in der NETZSCH-Arena

Tickets sind im Vor­ver­kauf online (https://​ver​selb​.reser​vix​.de/​e​v​e​nts) oder bei Ede­ka Egert in Selb am Vor­werk erhält­lich. Die Abend­kas­se öff­net am Frei­tag nicht! Alle Zuschau­er bit­ten wir auf­grund der auf­wän­di­ge­ren Ein­lass­kon­trol­len, früh­zei­tig zur NETSCH-Are­na zu kom­men. Sai­son- und VIP-Kar­ten­be­sit­zer bit­ten wir den geson­der­ten Zugang am Zugang zur ehe­ma­li­gen Sta­di­ongast­stät­te zu nut­zen. Die Ver­pfle­gungs­stän­de in als auch außer­halb der NETZSCH-Are­na haben geöffnet.

Es gilt die 2G-plus-Regel. Dies bedeu­tet, Zugang zur NETZSCH-Are­na erhal­ten alle, die entweder

  • einen voll­stän­di­gen Impf­schutz nach­wei­sen kön­nen oder als gene­sen gel­ten und dies nach­wei­sen kön­nen UND
  • einen maxi­mal 24 Stun­den alten nega­ti­ven Schnell­test (alter­na­tiv auch max. 48 Stun­den alten PCRTest) nach­wei­sen können.
  • Auch für Schü­ler ab dem 12. Lebens­jahr gilt 2G-plus. Als Test­nach­weis reicht aber ein Schülerausweis.
  • Kin­dern unter 6 Jah­ren kön­nen wir kei­nen frei­en Ein­tritt mehr gewäh­ren. Auch für die­se muss eine per­so­na­li­sier­te Ein­tritts­kar­te gelöst wer­den, sie benö­ti­gen jedoch kei­nen Impf- oder Testnachweis.
  • Kin­der ab 6 bis ein­schließ­lich 11 Jah­ren müs­sen neben der per­so­na­li­sier­ten Ein­tritts­kar­te ledig­lich einen Schü­ler­aus­weis als Test­nach­weis vor­le­gen. Eine Imp­fung ist nicht erforderlich.
  • Es gilt FFP2-Mas­ken­pflicht auch am Platz. Die­se darf nur zum Ver­zehr von Spei­sen und Geträn­ken abge­nom­men werden.
  • Spei­sen und Geträn­ke wer­den verkauft.

Bei der Ein­lass­kon­trol­le sind fol­gen­de Doku­men­te vorzuzeigen:

  • Per­so­na­li­sier­te Eintrittskarte
  • 2G-plus-Nach­weis (Impf- oder Gene­se­nen­nach­weis sowie Zer­ti­fi­kat über aktu­el­len nega­ti­ven Test)
  • amt­li­ches Aus­weis­do­ku­ment (Per­so­nal­aus­weis, Füh­rer­schein etc.)

Infor­ma­ti­on zur Rück­erstat­tung von Eintrittskarten

Die Rück­ab­wick­lung der Ein­tritts­kar­ten für das abge­sag­te Der­by gegen die Bay­reuth Tigers ist im vol­len Gan­ge. Rück­erstat­tun­gen, die direkt über den VER­ein lau­fen (betrifft bei Ede­ka Egert oder an der Abend­kas­se gekauf­te Tickets), wer­den gesam­melt und min­de­stens wöchent­lich erstat­tet. Alle Tickets, die online gebucht wur­den, wer­den über Reser­vix rück­erstat­tet. Unser Ticket­part­ner bear­bei­tet dies in Eigen­re­gie und hat bereits mit der Bear­bei­tung begon­nen. Auch hier wird die Rück­erstat­tung in Kür­ze erfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.