Top­no­ten für die Bam­ber­ger Infor­ma­tik im CHE-Masterranking

logo uni bamberg

Ins­be­son­de­re in der Kate­go­rie „Unter­stüt­zung im Stu­di­um“ kann das Fach punkten

Die Fach­grup­pen Infor­ma­tik und Ange­wand­te Infor­ma­tik haben Top­no­ten im CHE-Master­ran­king 2021 erreicht. Das bestä­tigt erneut die her­vor­ra­gen­den Stu­di­en­be­din­gun­gen in den Bam­ber­ger Infor­ma­tik­stu­di­en­gän­gen. Das CHE-Ran­king ist das detail­lier­te­ste und umfas­send­ste Ran­king deut­scher Uni­ver­si­tä­ten und Fach­hoch­schu­len. Im Ver­gleich der Master­an­ge­bo­te wer­den je nach Fach bis zu elf ver­schie­de­ne Kri­te­ri­en bewertet.

Die Master­stu­die­ren­den beur­tei­len unter ande­rem die „All­ge­mei­ne Stu­di­en­si­tua­ti­on“, das „Lehr­an­ge­bot“ und die „Stu­di­en­or­ga­ni­sa­ti­on“. In der Kate­go­rie „Unter­stüt­zung im Stu­di­um“ erreicht die Bam­ber­ger Infor­ma­tik die Spit­zen­grup­pe. Auch in wei­te­ren Bewer­tungs­kri­te­ri­en, wie etwa der Inter­dis­zi­pli­na­ri­tät der Lehr­ver­an­stal­tun­gen oder dem Über­gang vom Bache­lor- zum Master­stu­di­um, erzie­len die Bam­ber­ger Master­stu­di­en­gän­ge Noten über dem bun­des­deut­schen Durchschnitt.

„Die Ergeb­nis­se zei­gen, dass wir unse­ren Stu­die­ren­den, ins­be­son­de­re durch eine her­vor­ra­gen­de Betreu­ung, sehr gute Vor­aus­set­zun­gen für ein erfolg­rei­ches Stu­di­um bie­ten“, sagt Prof. Dr. Ste­fan Hör­mann, Vize­prä­si­dent für Leh­re und Stu­die­ren­de der Uni­ver­si­tät Bam­berg. Ins­ge­samt hat die Otto-Fried­rich-Uni­ver­si­tät drei Infor­ma­tik-Master­stu­di­en­gän­ge im Pro­gramm: Ange­wand­te Infor­ma­tik, Com­pu­ting in the Huma­nities sowie Inter­na­tio­nal Soft­ware Systems Science.

„Wir freu­en uns über das sehr gute Abschnei­den im Master­ran­king“, sagt auch Prof. Dr. Danie­la Nick­las, Stu­di­en­de­ka­nin der Fakul­tät Wirt­schafts­in­for­ma­tik und Ange­wand­te Infor­ma­tik (WIAI). „Beson­ders die Spit­zen­platz­ie­rung, wenn es um die Unter­stüt­zung im Stu­di­um geht, bestä­tigt, dass wir ein qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ges Ange­bot für unse­re Stu­die­ren­den bereit­stel­len.“ Die Stu­den­tin­nen und Stu­den­ten bewer­te­ten in die­ser Kate­go­rie beson­ders posi­tiv die Qua­li­tät der Mate­ria­li­en für das Stu­di­um, wie etwa Skrip­te, sowie die direk­te Unter­stüt­zung durch Lehrende.

Inhalt­li­che Band­brei­te der Lehr­an­ge­bo­te wird sich wei­ter erhöhen

Inner­halb des Lehr­an­ge­bots ste­chen beson­ders die über­aus posi­ti­ven Bewer­tun­gen der inter­dis­zi­pli­nä­ren Bezü­ge sowie der inhalt­li­chen Brei­te der Lehr­ver­an­stal­tun­gen her­aus. „Die­ses Ergeb­nis spie­gelt ein zen­tra­les Cha­rak­te­ri­sti­kum der Otto-Fried­rich-Uni­ver­si­tät wider“, erklärt Ste­fan Hör­mann, „näm­lich die Zusam­men­ar­beit über Fächer- und Fakul­täts­gren­zen hin­weg sowohl in der For­schung als auch in der Leh­re.“ Die inhalt­li­che Brei­te der Lehr­ver­an­stal­tun­gen wird sich dar­über hin­aus in den kom­men­den Jah­ren noch wei­ter erhö­hen. Denn die Fakul­tät WIAI wird dank der High­tech Agen­da des Frei­staats und des Baye­ri­schen KI-Wett­be­werbs enorm anwach­sen. In den kom­men­den Jah­ren ist die Ein­rich­tung von fast 20 neu­en Lehr­stüh­len und Pro­fes­su­ren an der Fakul­tät geplant, sodass sich die Gesamt­zahl mehr als ver­dop­pelt. „Für die kom­men­den Ran­kings erwar­ten wir in die­sen Punk­ten wei­ter­hin Spit­zen­er­geb­nis­se“, sagt Danie­la Nicklas.

„Die über­durch­schnitt­li­chen Bewer­tun­gen in der Kate­go­rie „Über­gang zwi­schen Bache­lor- und Master­stu­di­um“ sind eben­falls ein Beleg für die sehr gute Unter­stüt­zung, die wir den Stu­die­ren­den bie­ten“, erklärt Prof. Dr. Andre­as Hen­rich, Inha­ber des Lehr­stuhls für Medi­en­in­for­ma­tik. Beson­ders posi­tiv bewer­ten die Stu­die­ren­den hier die Trans­pa­renz und Ein­deu­tig­keit der Zugangs­vor­aus­set­zun­gen zum Master­stu­di­um, die Unter­stüt­zung der Uni­ver­si­tät hin­sicht­lich der for­ma­len Abläu­fe zu Beginn des Master­stu­di­ums sowie die Mög­lich­kei­ten zur Wie­der­ho­lung von Inhal­ten aus dem Bachelorstudium.

CHE-Ran­king bie­tet Ori­en­tie­rung für die Studienplatzwahl

Seit Mon­tag, 29. Novem­ber, sind die aktu­el­len Urtei­le der Master­stu­die­ren­den im CHE-Ran­king auf ZEIT Online ver­öf­fent­licht. Neben der Infor­ma­tik wur­den im dies­jäh­ri­gen Master­ran­king auch die Fächer Mathe­ma­tik und Phy­sik bewer­tet. Die Master­stu­die­ren­den bewer­ten ver­schie­de­ne Kri­te­ri­en ihres Stu­di­ums. Zusam­men mit den Fak­ten zu For­schung und Leh­re bie­tet das CHE Hoch­schul­ran­king damit Ori­en­tie­rung für die Stu­di­en­platz­wahl in die­sen Fächern. Eine Aus­wahl der Ergeb­nis­se wird im neu­en Heft des Stu­die­ren­den­ma­ga­zins ZEIT Cam­pus veröffentlicht.

Das Ran­king ist auf ZEIT ONLINE unter www​.zeit​.de/​m​a​s​t​e​r​r​a​n​k​ing abrufbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.