Erneue­rung der Staats­stra­ße 2262 zwi­schen Amp­fer­bach und Bur­ge­brach – Ver­schie­bung der Asphal­tie­rungs­ar­bei­ten auf Früh­jahr 2022

Das Staat­li­che Bau­amt Bam­berg hat Mit­te Novem­ber mit der Erneue­rung der Staats­stra­ße 2262 zwi­schen Amp­fer­bach und Bur­ge­brach begonnen.

Auf­grund der aktu­ell anhal­ten­den feuch­ten und win­ter­li­chen Wit­te­rungs­ver­hält­nis­sen kön­nen die Arbei­ten nicht wie geplant fort­ge­setzt werden.

Die Durch­füh­rung der noch aus­ste­hen­den Asphal­tie­rungs­ar­bei­ten wird auf Früh­jahr 2022 verschoben.

Die eigent­lich ab dem 29. Novem­ber 2021 geplan­te Voll­sper­rung tritt somit nicht in Kraft. Die Staats­stra­ße bleibt bis zur Wie­der­auf­nah­me der Arbei­ten im Früh­jahr voll­stän­dig befahrbar.

Der Zeit­punkt der neu­en Voll­sper­rung wird mit einer geson­der­ten Pres­se­mit­tei­lung bekannt gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.