Neue Impf­stel­len in Her­zo­gen­au­rach und Höchstadt – Erlan­ger Ober­land erhält Ver­stär­kung durch mobi­les Impfteam

Das Impf­zen­trum Erlan­gen/Er­lan­gen-Höchstadt baut sei­ne Kapa­zi­tä­ten wei­ter aus: Ab Don­ners­tag, 2. Dezem­ber, wird die Fir­ma IZ Bay­ern im Auf­trag des gemein­sa­men Impf­zen­trums von Stadt und Land­kreis eine Impf­stel­le im Ver­eins­haus Her­zo­gen­au­rach betreu­en. Dort kön­nen von Mon­tag bis Sams­tag täg­lich etwa 300 Imp­fun­gen durch­ge­führt wer­den. Ab Mitt­woch, 1. Dezem­ber, kön­nen online unter www​.impf​zen​tren​.bay​ern Ter­mi­ne dafür gebucht wer­den. Dazu ist zunächst das Impf­zen­trum Erlan­gen anzu­wäh­len, dann ste­hen die Außen­stel­len zur Aus­wahl. Außer­dem wer­den die Ter­mi­ne auch über die bekann­te Tele­fon­hot­line (09131 86–6500) ver­ge­ben. Ver­mut­lich am Frei­tag, 3. Dezem­ber, soll eine wei­te­re Impf­stel­le in Höchstadt in Betrieb genom­men wer­den. Infor­ma­tio­nen dazu fol­gen in Kürze.

Der­zeit wer­den in der Sedan­stra­ße in den Erlan­gen Arca­den und mit den Son­der­ak­tio­nen der mobi­len Teams 6.000 bis 7.000 Imp­fun­gen pro Woche durch­ge­führt. Damit hat das gemein­sa­me Impf­zen­trum im Ver­gleich zu ande­ren Kom­mu­nen und Land­krei­sen bereits eine sehr hohe Kapa­zi­tät. Den­noch wer­den die Impf­an­ge­bo­te mit den Außen­stel­len wei­ter erhöht, um der hohen Nach­fra­ge gerecht zu wer­den. Da die Außen­stel­len in Her­zo­gen­au­rach, Höchstadt und Ecken­tal im Sep­tem­ber geschlos­sen wer­den muss­ten, liegt jetzt ein beson­de­res Augen­merk auf dem Land­kreis. Das Erlan­ger Ober­land – Ecken­tal, Kalch­reuth und Herolds­berg – wird ver­stärkt von einem mobi­len Team des Impf­zen­trums auf­ge­sucht werden.

Ober­bür­ger­mei­ster Flo­ri­an Janik und Land­rat Alex­an­der Tritt­hart bedank­ten sich aus­drück­lich bei den Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern des Impf­zen­trums und der ASB-Not­fall­hil­fe Erlan­gen-Höchstadt dafür, in wel­chem Tem­po die Kapa­zi­tä­ten der­zeit wie­der auf­ge­baut wer­den. Um alle mög­li­chen Kapa­zi­tä­ten zu akti­vie­ren und mög­lichst vie­le Imp­fun­gen in Stadt und Land­kreis durch­zu­füh­ren, habe man sich ent­schie­den, mit der Fir­ma IZ Bay­ern für die neu­en Außen­stel­len zusätz­lich einen pri­va­ten Anbie­ter mit ins Boot zu neh­men. Impf­zen­trum und ASB-Not­fall­hil­fe betreu­en neben den Räum­lich­kei­ten in der Sedan­stra­ße wei­ter­hin die Son­der­ak­tio­nen und die mobi­len Impfteams.

Info: www​.erlan​gen​.de/​i​m​p​f​z​e​n​t​rum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.