Grü­ne Jugend Ober­fran­ken wählt neu­en Vorstand

Tom Lau­ser und Ele­na Pie­tra­fe­sa wur­den als neue Sprecher*innen der Grü­nen Jugend Ober­fran­ken gewählt. Der neu gewähl­te MdB Johan­nes Wag­ner kommt zur Berichterstattung.

Am ver­gan­ge­nen Sonn­tag fand die Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Grü­nen Jugend Ober­fran­ken statt. Neben den Vor­stands­wah­len stan­den ein Rück­blick auf das ver­gan­ge­ne Jahr und die Bun­des­tags­wahl auf dem Programm.

Der neu gewählte Vorstand der Grünen Jugend Oberfranken. Jakob Belle, Antonia Friede, Luca Rosenheimer, Leonie Pfadenhauer, Lisa Bunzel, Matthias Birzer.  Vorne: Elena Pietrafesa und Tom Lauser

Der neu gewähl­te Vor­stand der Grü­nen Jugend Ober­fran­ken. Jakob Bel­le, Anto­nia Frie­de, Luca Rosen­hei­mer, Leo­nie Pfa­den­hau­er, Lisa Bun­zel, Mat­thi­as Bir­zer.
Vor­ne: Ele­na Pie­tra­fe­sa und Tom Lauser

„Es hat uns sehr gefreut, dass unser neu­er Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter, Han­nes Wag­ner die Zeit gefun­den hat, ein Gruß­wort zu spre­chen und uns einen Über­blick über die Koali­ti­ons­ver­hand­lun­gen zu geben. Das zeigt uns, dass wir in Ber­lin gehört wer­den und unse­re Arbeit wert­ge­schätzt wird.“ So der neu gewähl­te Spre­cher Tom Lauser.

Ele­na Pie­tra­fe­sa wur­de als Sprecher*in der Grü­nen Jugend Ober­fran­ken bestätigt.

Jakob Bel­le (Poli­ti­scher Geschäfts­füh­rer), Mat­thi­as Bir­zer (Schatz­mei­ster), sowie die Beisitzer*innen Leo­nie Pfa­den­hau­er, Anto­nia Frie­de, Lisa Bun­zel und Luca Rosen­hei­mer kom­plet­tie­ren den acht­köp­fi­gen Bezirksvorstand.

„Ich freue mich auf das kom­men­de Jahr. Es zählt jetzt, unse­re For­de­run­gen aus dem Wahl­kampf umzu­set­zen und gemein­sam für mehr Kli­ma­schutz und sozia­le Gerech­tig­keit zu kämp­fen! Das gilt sowohl in Ber­lin mit unse­ren neu­er­dings 27 GJ-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten, aber auch hier in unse­ren Kom­mu­nal­par­la­men­ten. Um so mehr freut es mich, dass wir heu­te eine Arbeits­grup­pe Kom­mu­nal­po­li­tik ein­rich­ten konn­ten, in wel­cher unse­re kom­mu­na­len Mandatsträger*innen sich ver­net­zen kön­nen, Inhal­te aus­tau­schen und sich gegen­sei­tig unter­stüt­zen kön­nen! Natür­lich mit dem Rück­halt des gesam­ten Bezirks­ver­bands“, erklärt Pietrafesa.

Wäh­rend der Ver­an­stal­tung herrsch­te eine FFP2-Mas­ken­pflicht. Zudem waren alle anwe­sen­den voll­stän­dig geimpft und tages­ak­tu­ell getestet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.