Aktu­el­les aus dem Bay­reu­ther RW21

RW21 in Bayreuth. © Stadt Bayreuth

Ande­re Öff­nungs­zei­ten der Stadtbibliothek

Die Stadt­bi­blio­thek Bay­reuth im RW21 hat ab 30. Novem­ber Diens­tag, Mitt­woch und Frei­tag von 10 bis 17 Uhr, Don­ners­tag von 10 bis 18 Uhr und am Sams­tag von 10 bis 15 Uhr geöff­net. Das Betre­ten der Biblio­thek ist nur unter Ein­hal­tung der 2G-Regel (geimpft oder gene­sen) mög­lich. Aus­nah­me: Kin­der bis zu einem Alter von zwölf Jah­ren und drei Monaten.

„Glücks­mo­men­te“ im RW21

Die Stadt­bi­blio­thek zeigt vom 1. Dezem­ber bis 20. Janu­ar in der Kin­der­bi­blio­thek im RW21 die Aus­stel­lung „Glücks­mo­men­te“, ein Kunst­pro­jekt des Jean-Paul-Ver­eins. Der Kin­der­pfle­ge­dienst des Jean-Paul-Ver­eins hat sich wäh­rend der Coro­na-Pan­de­mie ein beson­de­res Pro­jekt für Pfle­ge­kin­der über­legt: Wegen der Pan­de­mie konn­ten eini­ge Aktio­nen für Pfle­ge­fa­mi­li­en der Stadt Bay­reuth nicht wie gewohnt statt­fin­den. Daher wur­den alle Pfle­ge­kin­der dazu ein­ge­la­den, sich mit dem Mot­to „Glücks­mo­men­te“ aus­ein­an­der­zu­set­zen und bei einer Mal­ak­ti­on mit­zu­ma­chen. Bis Anfang Juli konn­ten die Kunst­wer­ke beim Fach­dienst „Eltern auf Zeit“ des Jean-Paul-Ver­eins abge­ge­ben wer­den. Ins­ge­samt haben 30 klei­ne und gro­ße Künstler/​innen im Alter von drei bis 17 Jah­ren mit­ge­macht. Die Kin­der haben ihre Gefüh­le gekonnt in Sze­ne gesetzt und konn­ten mit Bil­dern zei­gen, was sie glück­lich macht oder wel­che Momen­te ihnen beson­ders wich­tig sind. Das RW21 zeigt die Bil­der auf den Fen­ster­bän­ken in der Kin­der­bi­blio­thek in zwei Tei­len: Vom 1. bis 23. Dezem­ber wird der erste Teil der Bil­der aus­ge­stellt, ab 23. Dezem­ber dann der zwei­te Teil.

Klei­ner Advents­ka­len­der in der Kinderbibliothek

Der Advent ist vol­ler Über­ra­schun­gen. Auch in der Kin­der­bi­blio­thek im RW21 gibt es in der Advents­zeit vom 1. bis 23. Dezem­ber für jeden Tag eine klei­ne (lese­för­dern­de) Über­ra­schung. Wer zuerst kommt, darf ein Tür­chen öffnen!

Fil­mi­scher Adventskalender 

Die Stadt­bi­blio­thek Bay­reuth weist dar­auf hin, dass ab 1. Dezem­ber täg­lich auf „film­friend“, dem kosten­lo­sen Film­por­tal für Biblio­the­ken, ein Advents­ka­len­der ange­bo­ten wird. Dar­um geht’s: Alle hun­dert Jah­re wird ein neu­er Weih­nachts­mann aus­er­wählt. Dies­mal stimmt jedoch etwas nicht. Also macht sich der Geschen­ke­s­ack Beu­to­lo­mä­us auf die Suche nach dem wah­ren Weih­nachts­mann. „Beu­to­lo­mä­us und der wah­re Weih­nachts­mann“ ist eine 24-tei­li­ge Serie bekannt aus dem KIKA. Ab 1. Dezem­ber wird täg­lich auf „film­friend“ eine wei­te­re Geschich­te ver­füg­bar sein – ganz im Sti­le eines fil­mi­schen Adventskalenders.

Lese­start-Sets im RW21

Ab Dezem­ber gibt es erst­ma­lig die neu­en Lese­start-Sets für Drei­jäh­ri­ge in Biblio­the­ken. Das Set kann daher in der Kin­der­bi­blio­thek im RW21 kosten­los vor Ort abge­holt wer­den. Die Eltern erhal­ten mit dem Set ein alters­ge­rech­tes Bil­der­buch und wei­te­res Infor­ma­ti­ons­ma­te­ri­al, wie sie das Betrach­ten von Bil­der­bü­chern, das Vor­le­sen, Spie­len und ande­re Aktio­nen in den All­tag ein­bau­en kön­nen. So för­dern die Eltern den Sprach­er­werb ihrer Kin­der. Zudem kön­nen sie sich lau­fend über neue Ideen sowie digi­ta­le Aus­ga­ben der Lese­start-Bil­der­bü­cher auf der Sei­te www​.lese​start​.de infor­mie­ren. Das Pro­gramm wird von der Stif­tung Lesen durch­ge­führt und vom Bun­des­mi­ni­ste­ri­um für Bil­dung und For­schung gefördert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.