Amts­wech­sel am Land­ge­richt Hof

Symbolbild Justiz

Justiz­mi­ni­ster Eisen­reich ver­ab­schie­det Chri­sti­ne Kün­zel und führt Rei­ner Chwoy­ka in sein neu­es Amt ein

Bay­erns Justiz­mi­ni­ster Georg Eisen­reich voll­zieht heu­te den Amts­wech­sel an der Spit­ze des Land­ge­richts Hof. Er ver­ab­schie­det Chri­sti­ne Kün­zel, die Ende Sep­tem­ber in den Ruhe­stand getre­ten ist. Gleich­zei­tig führt er Herrn Rei­ner Chwoy­ka in das Amt des Prä­si­den­ten des Land­ge­richts ein.

Eisen­reich betont in sei­ner Lau­da­tio für Kün­zel: „Mit Ihrer gro­ßen Fach­kom­pe­tenz, Ihrem her­aus­ra­gen­den Enga­ge­ment und Ihrer Ent­schluss­kraft haben Sie das Land­ge­richt Hof maß­geb­lich geprägt. Sie sind eine geschätz­te Füh­rungs­per­sön­lich­keit, eine hoch­enga­gier­te Behör­den­lei­te­rin und stets ein Vor­bild für ande­re. Herz­li­chen Dank für all das, was Sie in den ver­gan­ge­nen Jahr­zehn­ten für die baye­ri­sche Justiz gelei­stet haben. Für die kom­men­den Jah­re wün­sche ich Ihnen Gesund­heit, Glück und Zufriedenheit.“

Rei­ner Chwoy­ka, zuletzt Vor­sit­zen­der Rich­ter am Ober­lan­des­ge­richt Bam­berg, wird als neu­er Prä­si­dent des Land­ge­richts Hof ein­ge­führt. Eisen­reich in sei­ner Lau­da­tio für Chwoy­ka: „Ihren bis­he­ri­gen Auf­ga­ben haben Sie sich stets mit hoher Fach­kom­pe­tenz, mit Tat­kraft und gro­ßer Füh­rungs­stär­ke gewid­met. Mit Ihrer von Opti­mis­mus gepräg­ten Ein­stel­lung und Ihrer natür­li­chen Auto­ri­tät sind Sie ein vor­bild­li­cher Reprä­sen­tant unse­rer moder­nen, bür­ger­na­hen Justiz. Bei Ihnen ist das Land­ge­richt Hof in den besten Hän­den. Für Ihre neu­en Auf­ga­ben wün­sche ich Ihnen viel Glück und Erfolg.“

Hin­ter­grund:

Chri­sti­ne Kün­zel (66 Jah­re) begann ihre Lauf­bahn in der baye­ri­schen Justiz 1985 am Land­ge­richt Coburg. Anschlie­ßend war sie ab 1987 in Coburg als Staats­an­wäl­tin tätig, bevor sie 1989 zur Rich­te­rin am Amts­ge­richt Kro­nach ernannt wur­de. Nach einem Wech­sel an das Amts­ge­richt Kulm­bach wur­de sie im Jahr 2000 Rich­te­rin am Land­ge­richt Bay­reuth. Von 2004 bis Mit­te 2009 war sie als Rich­te­rin am Ober­lan­des­ge­richt Bam­berg tätig. Im Jahr 2009 kehr­te sie an das Land­ge­richt Bay­reuth zurück und über­nahm dort die Funk­ti­on der Vize­prä­si­den­tin. Seit 2014 war sie Prä­si­den­tin des Land­ge­richts Hof.

Rei­ner Chwoy­ka (62 Jah­re) begann sei­ne Justiz­kar­rie­re im Jahr 1989 am Land­ge­richt Hof. Anschlie­ßend war er ab 1991 als Staats­an­walt in Hof tätig, bevor er 1994 zum Rich­ter am Land­ge­richt Hof ernannt wur­de. Im Jahr 2003 wech­sel­te Rei­ner Chwoy­ka erneut zur Staats­an­walt­schaft Hof. Im Jahr 2008 erfolg­te sei­ne Ernen­nung zum Direk­tor des Amts­ge­richts Wun­sie­del, 2010 wur­de er zum Direk­tor am Amts­ge­richt Hof ernannt. Anschlie­ßend war er seit 2019 als Vor­sit­zen­der Rich­ter am Ober­lan­des­ge­richt Bam­berg tätig. Seit Novem­ber 2021 ist Rei­ner Chwoy­ka Prä­si­dent des Land­ge­richts Hof.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.