Update zum Stand der Coro­na­vi­rus-Infek­tio­nen im Land­kreis Kulm­bach am 28.11.2021

Symbolbild Impfung

Kulm­bach, 28.11.2021 (Stand 14.00 Uhr):

Über das ver­gan­ge­ne Wochen­en­de wur­den wei­te­re 34 posi­ti­ve Coro­na­vi­rus-Fäl­le im Land­kreis Kulm­bach bestätigt.

Von den aktu­el­len Coro­na-Fäl­len fal­len 194 in die letz­ten sie­ben Tage. Der 7‑Ta­ge-Inzi­denz-Wert pro 100.000 Ein­woh­ner für den Land­kreis Kulm­bach liegt damit bei 271,6.

Nach den vom RKI (Robert-Koch-Insti­tut) und dem LGL-Bay­ern am Sonn­tag ver­öf­fent­li­chen Zah­len, hat der Land­kreis Kulm­bach aktu­ell nied­rig­ste Inzi­denz unter den 96 Land­krei­sen und kreis­frei­en Städ­ten in Bayern

Land­rat Klaus Peter Söll­ner erklärt: „Die­ser aktu­ell durch­aus erfreu­li­cher Wert, ist auch Aus­druck des her­aus­ra­gen­den Ein­sat­zes der Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter unse­res Gesund­heits­am­tes, unse­res Coro­na-Kri­sen­sta­bes, der Land­kreis­ver­wal­tung und aller mit der Bewäl­ti­gung der Coro­na-Pan­de­mie seit mehr als 20 Mona­ten Betei­lig­ten.“ Gleich­zei­tig stellt Land­rat Söll­ner aber her­aus: „Vor dem Hin­ter­grund der nach wie vor äußert ange­spann­ten Pan­de­mie­si­tua­ti­on und der mög­li­chen Bedro­hung durch die Omi­kron-Vari­an­te des Coro­na­vi­rus dür­fen wir aber in unse­ren Bemü­hun­gen zur Bekämp­fung der Coro­na-Pan­de­mie nicht nachlassen.“

„Die Ent­wick­lung der Inzi­denz­zah­len in vie­len ande­ren Land­krei­ses, selbst auch bei uns, zei­gen wie schnell sich die Lage bin­nen weni­ger Tage ver­än­dern kann“, so der Land­rat weiter.

Aktu­el­le Corona-Fälle

398
Fäl­le der letz­ten 7 Tage194
7‑Ta­ge-Inzi­denz-Wert271,6
sta­tio­när betreut (außer­halb wohn­haft | intensiv)17 (6 | 5)
in Qua­ran­tä­ne462
Coro­na-Fäl­le insgesamt5.415 (+ 34)
Gene­se­ne4.890 (+ 57)
Ver­stor­be­ne127

Imp­fun­gen (Stand 28.11.2021):

Sum­me Erst­imp­fun­gen (Impf­quo­te)51.553 (72,17%)
Sum­me Zweit­imp­fun­gen (Impf­quo­te)48.609 (68,05%)
Voll­stän­dig Geimpf­te* ‑Impf­quo­te-69,04%
Sum­me Drittimpfungen7.622

Die Zweit­impf­quo­te wur­de um zum Teil noch feh­len­de Imp­fun­gen mit dem Vak­zin von Johnson&Johnson ergänzt und bil­det nun die Grup­pe der Voll­stän­dig Geimpf­ten ab.

Das Land­rats­amt weist noch­mals dar­auf hin, dass ab Mon­tag, 29.11.2021 eine Imp­fung im Kulm­ba­cher Impf­zen­trum nicht ohne Ter­min­ver­ein­ba­rung mög­lich ist. „Die­se Rege­lung ist zur Redu­zie­rung der War­te­zei­ten und für eine bes­se­re Plan­bar­keit der gelie­fer­ten Impf­stof­fe not­wen­dig“, erklärt der Lei­ter des Coro­na-Kri­sen­sta­bes Oli­ver Hempfling.

„Wer sich im Impf­zen­trum gegen Covid-19 (Erst- und Zweit­imp­fung, Boo­ster- Imp­fung) imp­fen las­sen will, soll­te sich vor­her unter https://​impf​zen​tren​.bay​ern/​c​i​t​i​z​en/ im Online-Impf­por­tal regi­strie­ren. Eben­so wird auch die Impf­hot­line unter der Tele­fon­num­mer 09221/707–657 wei­ter aus­ge­baut“, erklärt der Lei­ter des Impf-Zen­trums Marcel-Hocquel.

Wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen zu COVID-19 (Coro­na­vi­rus SARS-CoV‑2) sowie eine Über­sicht der Pres­se­mit­tei­lun­gen im Rah­men der Coro­na-Pan­de­mie fin­den Sie auf www​.land​kreis​-kulm​bach​.de/​c​o​r​o​n​a​v​i​rus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.